Aktuelle MeldungenUnternehmenVerschiedenes

DUH: Baumärkte informieren schlecht über Bauschaumdosenentsorgung

Berlin. In fast jedem zweiten Baumarkt werden Verbraucher laut der Deutschen Umwelthilfe (DUH) nur mangelhaft oder unzureichend über die Rückgabe von leeren Bauschaumdosen informiert. Das ergaben Testbesuche der DUH in 100 Baumärkten. Nur bei drei Viertel der besuchten Baumärkte würden Kunden überhaupt gemäß der gesetzlich vorgeschriebenen Informationspflicht über die richtige Entsorgung der Dosen aufgeklärt. Dabei seien Hinweisschilder oft versteckt angebracht, unauffällig gestaltet, zu klein gedruckt oder nicht an allen Verkaufsstellen im Baumarkt angebracht.

Nur wenige Baumarktketten klären die Verbraucher über die Entsorgungsmöglichkeiten von Bauschaumdosen auf, wie der Verein weiter mitteilte. Gut abgeschnitten hätten dabei vor allem die OBI-Baumärkte, die Verbraucher leicht verständlich auf die Rückgabemöglichkeiten von leeren Dosen hinweisen würden.

Laut DUH enthalten die leeren Bauschaumdosen umwelt- und gesundheitsschädliche Reststoffe und müssen daher als Sondermüll entsorgt werden. Die darin enthaltenen sogenannten Isocyanate könnten Allergien und Atembeschwerden hervorrufen. Deshalb sei eine konsequente und bundesweite Umsetzung der Informationspflichten über die Dosen in allen Baumärkten zwingend erforderlich, forderte der Verein. Aufgrund der Ergebnisse der Testbesuche müssten die Behörden gezielt auf die Einhaltung der Informationspflichten des Handels achten.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"