Verschiedenes

DotAsia wird neue gTLDs aus Asien unterstützen

Hongkong (ots/PRNewswire) –

Einführung der chinesischen, japanischen und koreanischen

“.Asia”-IDN wird fortgesetzt

Bevorzugte Sunrise-Registrierung endet am 25. Juli 2011

Offene Landrush-Registrierung startet am 2. August 2011

Nach der Zustimmung von ICANN für die Umsetzung des neuen gTLD (Generic Top-Level Domain)-Programmes kündigt das Unternehmen DotAsia heute seine Pläne zur Unterstützung neuer gTLDs aus Asien an, einschliesslich seiner eigenen IDN (Internationalized Domain Name)-TLDs sowie Anwendungen anderer neuer gTLD-Bewerber aus Asien.

(Logo: http://www.prnasia.com/xprn/sa/200808151139.jpg )

“Als einer der neuesten gTLDs, und als gemeinnützige Organisation mit der Kernaufgabe, die Internet-Entwicklung und -Annahme zu fördern, ist DotAsia gut gerüstet, um neue gTLD-Anwärter aus Asien zu unterstützen. Wir glauben, dass unsere Erfahrung und unser Verständnis in Bezug auf den ICANN-Prozess, die Richtlinien, die Technologie und den Markt dazu beitragen wird, die neuen gTLDs zu einem Erfolg zu machen”, so Edmon Chung, CEO von DotAsia. “Domain-Namen sind analog zu Internet-Immobilien, und diese Einführung neuer gTLDs ist wie ein Wendepunkt zur Deregulierung. Wir sind bereit, unsere Erfahrung dazu zu verwenden, die asiatischen Initiativen zu unterstützen, damit Asien bei dieser “Landnahme” nicht zu kurz kommt. Domains stellt ausserdem eine wichtige Internet-Ressource zur Entwicklungsunterstützung dar, vor allem angesichts der Einführung von IDN-gTLDs in der asiatischen Sprache.”

DotAsia plant die Unterstützung neuer gTLD-Bewerber aus Asien, und bietet Hilfe bei der Antragstellung, den Richtlinien und der kommunalen Entwicklung, der Finanzierung und anderen Aspekten der Schaffung und des Betriebs einer gemeinnützigen oder gemeinschaftlichen gTLD an. Interessenten sind herzlich eingeladen, weiter nachzufragen: [email protected]

In der Zwischenzeit, aufbauend auf der erfolgreichen Einführung von alphanumerischen (ASCII) “.Asia”-Registrierungen, wird Sunrise (d.h. Priority-Registrierung) für chinesische, japanische und koreanische Internationalized Domain Namen (IDN – Web-Adresse in der jeweiligen Landessprache) mit einem ähnlichen abgestuften Konzept zur ordnungsgemässen Einführung von IDN “.Asia” -Domains weitergeführt. Sunrise (http://www.idn.asia) und das Pioneer Domains Program (http://pioneer.domains.asia), das seit dem 11. Mai eröffnet ist, wird am 25. Juli 2011 angeschlossen.

“IDNs werden den wahrgenommenen Wert von Domainnamen in Asien ändern, sobald Unternehmen den SEO (Search Engine Optimization)-Wert von Domains entdecken. Hunderte von Millionen von chinesischen, japanischen und koreanischen Nutzern nutzen Internet-Suchmaschinen in ihrer Muttersprache. IDN erkennt den SEO-Wert, indem er es ermöglicht, einen Domainnamen passend zu den Ausdrücken zu haben, nach denen die Nutzer suchen, und damit das Ranking ihrer Website zu verbessern”, ergänzte Chung.

Medienanfragen:

Beatrice Chan

[email protected]

+852-2368-8173

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/70198/2078944/dotasia-wird-neue-gtlds-aus-asien-unterstuetzen/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"