UnternehmenVerschiedenes

Deutsche Rohstahlproduktion erholt sich im September weiter

Wiesbaden. Die Erholungstendenz bei der deutschen Rohstahlproduktion hält an. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, stellten die deutschen Hüttenwerke im September 1,93 Millionen Tonnen Roheisen und 3,17 Millionen Tonnen Rohstahl her. Damit nahm gegenüber dem Vormonat die Produktion bei Roheisen um 7,3 Prozent und bei Rohstahl um 7,5 Prozent zu. Bei der Rohstahlproduktion ergab sich kalender- und saisonbereinigt eine Zunahme um 2,5 Prozent.

Bereits im August war die Produktion von Roheisen um 12,1 und von Rohstahl um 9,6 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen.

Den Statistikern zufolge produzierten die Hüttenwerke gegenüber September 2008 jedoch 25,9 Prozent weniger Roheisen und 21,7 Prozent weniger Rohstahl. In den ersten neun Monaten des Jahres wurden bundesweit 13,54 Millionen Tonnen Roheisen und 22,65 Millionen Tonnen Rohstahl hergestellt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ist die Roheisenproduktion somit um 40,6 Prozent und die von Rohstahl um 37,5 Prozent zurückgegangen.

(DDP)

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"