Verschiedenes

Tipps und Hinweise rund um den Umzug

Mehr als 9 Millionen Menschen ziehen in Deutschland pro Jahr um. Dabei sind die Gründe ganz unterschiedlich. Bei den jüngeren Personen ist es oft der Beginn eines neuen Lebensabschnittes wie etwa der bevorstehende Ausbildungsplatz oder das Studium, wofür das Elternhaus verlassen wird. Bei rund einem Drittel der Deutschen sind es berufliche Gründe, die den Umzug erforderlich machen. Darüber hinaus ziehen auch viele der Liebe wegen um oder, wenn sich Nachwuchs ankündigt und man mehr Platz braucht. Unabhängig davon, warum umgezogen wird, ist das Vorhaben immer mit vielen Planungsschritten verbunden. Worauf es dabei ankommt, haben wir für Sie zusammengefasst.

Warum man sich mehrere Umzugsangebote einholen sollte

Ein Umzug wird immer durch mehrere Faktoren beeinflusst. Grundsätzlich gleicht kein Umzug dem anderen, denn alleine der zu transportierende Hausrat ist bei jedem Umziehenden unterschiedlich umfangreich. Zudem variieren die Voraussetzungen am alten Standort und am neuen Zuhause je nach Einzelfall. In welcher Etage befinden sich die Wohnungen? Wie sind die Zuwegungen vor Ort und wie viel Platz bietet das Treppenhaus? Gibt es einen Aufzug? Gibt es Transportgüter, die besonders geschützt werden müssen oder sehr sperrig sind von den Abmessungen? Dies sind nur einige beispielhafte Umstände, die zeigen, dass es bei jedem Umzug andere Herausforderungen gibt. Und da sich die individuelle Situation letztlich im Preis wiederfindet, sind auch die Kosten für Umzüge ganz unterschiedlich hoch. Wer nicht mehr Geld ausgeben möchte als unbedingt nötig, sollte auf jeden Fall mehrere Umzugsangebote zum Vergleich einholen. Denn oft ist der Unterschied zwischen den Umzugsfirmen für die gleichen Leistungen erheblich. Wer sich mehrere Angebote von verschiedenen Firmen machen lässt, kann selbst bestimmen und sich das Umzugsangebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis aussuchen.

Daran erkennt man seriöse Angebote von Umzugsfirmen

Bei der Vielfalt an Anbietern am Markt ist es für Verbraucher nicht immer leicht zu erkennen, welche Firmen seriös sind und von welchen Angeboten man besser Abstand nehmen sollte. Eine gute Orientierung bieten Zertifikate. Die bekannteste Auszeichnung im Bereich der Möbelspeditionsbranche ist das AMÖ-Zertifikat. Betriebe, die über eine solche Auszeichnung verfügen, werden anhand spezifischer Qualitätskriterien regelmäßig geprüft. Gewissenhafte Beratung und Kostentransparenz zählen zu den Prüfkriterien, die der Bundesverband Möbelspedition und Logistik bei der Zertifizierung von Umzugsfirmen berücksichtigt. Zudem wird kontrolliert, ob es sich bei Beratern, Transportleitern und Umzugspackern um ausgebildete Fachleute mit der nötigen Expertise handelt. Weiterhin müssen Betriebe nachweisen, dass ausschließlich mit geeigneten und sicheren technischen Geräten gearbeitet wird. Nicht zuletzt müssen die Verpackungsmaterialien umweltverträglich sein.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"