Verschiedenes

Crocus und IBM unterzeichnen Vereinbarungen über Technologieentwicklung und Patentlizenzierung

Sunnyvale, Kalifornien (ots/PRNewswire) –

– Die Unternehmen entwickeln gemeinsam die nächste Generation

der Magnetspeichertechnologie

Crocus Technology, ein führender Entwickler von Magnetspeichern gab heute die Unterzeichnung von Vereinbarungen über die gemeinsame Technologieentwicklung und Patentlizenzierung mit IBM bekannt. Die Patentlizenz erlaubt den gemeinsamen Zugriff auf Patente, die es den Unternehmen ermöglichen, zusammenzuarbeiten und die Magnetspeichertechnologie in Halbleiterprodukte zu integrieren.

Im Rahmen der Technologievereinbarung werden Crocus und IBM gemeinsam Halbleitertechnologie entwickeln, welche die nächste Generation der Thermally Assisted Magnetic-Logic-Unit(TM) (MLU) Technologie von Crocus mit IBMs Magneto-resistive Random Access Memory (MRAM) Technologie kombiniert.

“Diese Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung und Patentlizenz mit Crocus unterstützt IBMs langfristiges Engagement, Innovation durch Zusammenarbeit zu ermöglichen”, sagt William Gallagher, Senior Manager, Quantum Computing und Exploratory Magnetic Memories von IBM. “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Crocus bei der weiteren Entwicklung fortschrittlicher magnetischer Halbleitertechnologien, die zu einer verbesserten Funktion und Leistung von Halbleiterprodukten führen.”

Die MLU, die von Crocus erstmals im Juni 2011 angekündigt wurde, stützt sich auf eine revolutionäre, rekursive Architektur. Die MLU ist eine skalierbare Entwicklung der Thermally Assisted Switching(TM) (TAS) Technologie von Crocus und erlaubt die praktische Anwendung fortschrittlicher Magnetlogik und magnetischer Speichermöglichkeiten, ein Novum in der Industrie. Diese Innovation wird zu einer Marktausweitung für die Magnettechnologie von Crocus führen, da sie neue Anwendungsmöglichkeiten in der hochdichten Datenspeicherung, für sicheren Handel und sichere Kommunikation, Hochleistungsnetzsteuerung sowie für den Einsatz bei hohen Temperaturen im Automobilsektor und in der Industrie im Allgemeinen eröffnet.

Die MRAM-Technologie von IBM verspricht nennenswerte Vorteile gegenüber konkurrierenden Speichertechnologien, einschliesslich niedrigem Energieverbrauch, hoher Geschwindigkeit, unbegrenzter Lebensdauer (Lese- und Schreibzyklen) und inhärenter Nicht-Volatilität, d. h., Daten bleiben auch bei einer Unterbrechung der Stromzufuhr erhalten. MRAM hat das Potenzial, Computer sofort hochfahren zu lassen und verspricht eine verlängerte Lebensdauer der Batterien von mobilen Computern.

“Wir sind überzeugt, dass IBMs enorme Erfahrung mit Materialien und das Fertigungs-Know-how bei Halbleitern, kombiniert mit der MLU-Innovation von Crocus die Entwicklung der fortschrittlichsten MLU-Architektur in der Mainstreamindustrie für Halbleiter ermöglichen wird. Dies wiederum wird es uns erlauben, unser Kunden herausragende Qualität und preisgünstige Lösungen für deren strategische Initiativen anzubieten”, erklärt Dr. Bertrand F. Cambou, Executive Chairman von Crocus Technology.

Crocus plant die bei der gemeinsamen Entwicklung entstehende Prozesstechnologie in seinem Produktionsunternehmen, Crocus Nano Electronics (CNE), anzuwenden.

Weitere Einzelheiten über die Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Über Crocus Technology

Crocus ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Entwicklung von Magnet-Halbleiter-Technologie für nicht-volatile, schnelle und skalierbare Chiplösungen mit hoher Speicherdichte für allgemeine und spezielle Anwendungen. Die Magnetic-Logic-Unit(TM) (MLU) Architektur des Unternehmens, die auf einer revolutionären rekursiven Technik aufbaut, ist eine skalierbare Entwicklung der von Crocus patentierten Thermally Assisted Switching(TM) (TAS) Technologie. Die MLU erlaubt die praktische Anwendung fortschrittlicher Magnetlogik und magnetischer Speichermöglichkeiten. Das Unternehmen wird eigenständige, hochdichte Speicherchips für verschiedenste Anwendungen in den Bereichen Telekommunikation, Networking, Speicherung, EDV und Handgeräten auf den Markt bringen. Zudem bietet das Unternehmen seine Technologie unter Lizenz sowohl für Standalone- als auch für eingebettete Chipanwendungen an. Die Technologie von Crocus ist durch ein umfassendes Patentportfolio geschützt. Im Mai 2011 gründeten Crocus und RUSNANO das Joint Venture Crocus Nano Electronics (CNE) für den Bau und Betrieb einer hochmodernen Produktionsanlage für Magnet-Halbleiter. Besuchen Sie Crocus im Internet unter: http://www.crocus-technology.com.

Über IBM

Besuchen Sie bitte: http://www.ibm.com/ibm100/us/en/icons/patents

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/101128/2125249/crocus-und-ibm-unterzeichnen-vereinbarungen-ueber-technologieentwicklung-und-patentlizenzierung/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"