Verschiedenes

Büroreinigung während Corona: Darauf ist zu achten

Wie lässt sich die Übertragung des Corona-Virus in der Gebäudereinigung eindämmen und reduzieren? Für die Büroreinigung, zum Beispiel die Büroreinigung in Berlin, zählen Flächenhygienemaßnahmen und sorgfältige Arbeit zu den wirkungsvollsten Maßnahmen, um das Übertragungsrisiko bestmöglich zu minimieren. Desinfektion und Reinigungsmaßnahmen konzentrieren sich besonders auf die fachgerechte Oberflächenbehandlung, um Tröpfcheninfektionen zu verhindern.

Tipp: 1 Fettlösende Reinigungsmittel können das Virus beschädigen

Wenn es um die Reinigung im nicht-medizinischen Bereich geht, können fettlösliche Reinigungsmittel mit Alkohol oder Tenside angewendet werden, da sie die Fettschicht der Covid-19 Viren beschädigen und dazu führen, dass sie nicht mehr ansteckend sind.

Tipp: 2 “Corona-Hotspots” häufiger reinigen

Um eine Ansammlung von Covid-19 Viren in Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten und aufeinandertreffen, zu vermeiden, ist es empfehlenswert, diese häufiger als vor der Pandemie zu reinigen. Dazu zählen beispielsweise besonders sensible Bereiche wie Großraumbüros, Sanitärräume, Kantinen, Durchgangshallen und Eingangsbereiche. Auch Flächen, die häufig berührt werden, beispielsweise Treppengeländer, Lichtschalter, Türklinken, Handläufe oder Treppengeländer sind bekannte Ansteckungsquellen, die durch die Büroreinigung in kürzeren Intervallen gereinigt werden müssen.

2021-05-18-Bueroreinigung
© LIGHTFIELD STUDIOS, stock.adobe.com

Tipp: 3 Mit Wischen desinfizieren

Die Büroreinigung desinfiziert kontaminierte Flächen, die von vielen Menschen frequentiert oder berührt werden. Es wird nicht empfohlen, eine Sprühdesinfektion durchzuführen, da diese nicht flächendeckend aufgebracht werden kann. Eine Wischdesinfektion desinfiziert flächendeckend und vollständig, was gerade für Flächen wichtig ist, die der Gefahr der Kontaminierung durch Berührung von erkrankten Menschen ausgesetzt sind. Auch deren ausgeschiedene Sekrete durch Husten oder Niesen können nur durch eine Wischdesinfektion wirkungsvoll entfernt werden.

Tipp: 4 Kontinuierliche Reinigung durch Versstärkung der Reinigungsintervalle

Zahlreiche Unternehmen für Büroreinigungen, zum Beispiel in Berlin, sind der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft und dem Bundesinnungsverband angeschlossen. Diese Verbände raten zur Verstärkung der Reinigungsintervalle, womit gerade in “kritischen” Objekten, in denen eine besonders hohe Ansteckungsgefahr herrscht, die Infektionsgefahr gut eingedämmt werden kann.

Die Büroreinigung prüft deshalb an den “Brennpunkten”, beispielsweise in Klassenzimmern, Seminarräumen, Amtsstuben und anderen sensiblen Objekten, ob die Sicherheit vor Ansteckung mit Corona-Viren durch kontinuierliche Reinigung erhöht werden kann. Den Gebäudereinigern ist durchaus bewusst, dass eine kontinuierliche Reinigung sensibler Objekte dazu beitragen, Menschen ein Gefühl der Sicherheit vor Covid-19 zu bieten.

Bei der Schulreinigung geben die Bundesländer den Rahmen vor

So wurde von vielen Ländern für Reinigungsmaßnahmen in Schulgebäuden der Standard DIN 77400 vorgegeben. Dabei handelt es sich um eine Norm für die Reinigung von Sportstätten und Schulgebäuden. Das Problem vieler Gebäudereiniger ist, dass sie bisher aus Kostengründen die Reinigungsintervalle niedrig hielten und diese nun deutlich erhöhen müssen, um der vorgegebenen Norm gerecht zu werden.

Den Arbeitsschutzstandard für SARS-CoV-2 beachten

Auch die Reinigungskräfte müssen vor einer Ansteckung mit Corona bestmöglich geschützt werden. Dazu wurde der Arbeitsschutzstandard für SARS-CoV-2 festgelegt. Beispielsweise müssen Reinigungskräfte sich und andere mit einer Maske oder mit einer Mund-Nasen-Bedeckung vor Übertragung schützen. Außerdem ist darauf zu achten, dass sämtliche Arbeitsmittel und Werkzeuge möglichst personenbezogen verwendet werden. Wenn möglich sollten Arbeitsmittel und Werkzeuge vor der Weitergabe gereinigt oder desinfiziert werden.

Bei Firmenfahrzeugen ist ebenfalls der neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard einzuhalten. So müssen diese mit Desinfektionsmitteln und Papierhandtücher ausgerüstet sein. Auch muss sich ein Mülleimer zur Entsorgung im Fahrzeug befinden. Benutzen mehrere Mitarbeiter ein Fahrzeug, was eigentlich zu vermeiden ist, muss jeder Mitarbeiter den Mund und die Nasenpartie mit einer geeigneten Maske bedecken.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"