Dortmund (ots) – Der Gesundheitszustand der BIG direkt gesund ist bestens. Das attestierte der Direktkrankenkasse das Deutsche Finanzservice Institut (DFSI), das exklusiv für die Wirtschaftszeitung Focus money die Finanzkraft der gesetzlichen Kassen analysiert hat.

Hohe Punktzahlen in den Einzelbereichen Nettovermögen, Liquidität, Beitrags- und Mitgliederentwicklung sowie bei den Verwaltungskosten und der Transparenz führten zu einem “sehr gut” in der Gesamtbewertung. Insbesondere bei den Verwaltungskosten von knapp 92 Euro je Mitglied und bei der Mitgliederentwicklung von über 17 Prozent steht die BIG ganz oben im Ranking.

“Wir freuen uns über diese sehr gute und neutrale Bewertung. Denn Berichte über tatsächliche und drohende Kassenpleiten haben die Versicherten verunsichert”, weiß Frank Neumann, Vorstandsvorsitzender von BIG direkt gesund. Ein solcher Test hilft, Transparenz herzustellen. Das ist wichtig für alle, die ihre Kasse wechseln wollen. “Zudem bestätigt die Wertung unsere Entscheidung, bis Ende 2012 garantiert keinen Zusatzbeitrag zu erheben” so Neumann weiter.

Die Studie erscheint in Kürze auf der Internetseite des DFSI ( www.dfsi-institut.de ).

Über BIG direkt gesund

BIG direkt gesund ist Deutschlands erste gesetzliche Direktkrankenversicherung. 1996 gegründet, hat die BIG heute bundesweit rund 390.000 Versicherte. BIG hat ihren Rechtssitz in Berlin und beschäftigt am operativen Standort in Dortmund 525 MitarbeiterInnen. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: www.big-direkt.de/unternehmen

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/51450/2060236/big_die_direktkrankenkasse/api

Veröffentlicht am: