Verschiedenes

Benötigt jedes Unternehmen einen eigenen Anwalt?

Unsere Welt kann manchmal ziemlich kompliziert sein. Das gilt vor allem für Unternehmer in rechtlichen Angelegenheiten. Nicht immer ist auf den ersten Blick zu durchschauen, ob etwas legal ist oder man sich damit eventuell schon in einem Graubereich befindet. Um in solchen Fällen hohe Strafen zu vermeiden, empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld einen Anwalt zu konsultieren.

Nicht jedes Unternehmen benötigt dauerhaft einen Anwalt

Das ist aber nicht gleichbedeutend damit, dass jedes Unternehmen zwingend einen eigenen Anwalt beschäftigen muss. In vielen Branchen ist rechtlich alles so glasklar geregelt, dass das Business auch ohne juristische Beratung läuft.

Doch in bestimmten Branchen sieht das ganz anders aus. Das gilt beispielsweise für den medizinischen Sektor. Wer Medizinprodukte vertreibt, muss sich dabei als Unternehmer in Europa an zahlreiche europarechtliche Vorgaben halten, die in nationales Recht überführt wurden.

Ein auf diesem Gebiet spezialisierter Anwalt wie beispielsweise Stefan Burghardt, Anwalt in Göttingen, weiß ganz genau, welche Texte auf der Verpackung und auf dem Begleittext unbedingt enthalten sein müssen.

Welche Eigenschaften muss ein Anwalt für Unternehmen mitbringen?

Nicht jeder Anwalt ist dafür geeignet, Unternehmen zu beraten. Eine wichtige Voraussetzung, um den Job als Unternehmensanwalt zu erfüllen ist unter anderem die Fähigkeit, unternehmerisch zu denken.

Das heißt, der Anwalt benötigt Kenntnis darüber, wer im Unternehmen welche strategischen Positionen besetzt, wie die internen Strukturen aufgebaut sind und wie die Prozesse im Unternehmen ablaufen. Denn nur so ist er in der Lage, praxisorientierte und pragmatische Lösungen zu entwickeln.

Darüber hinaus muss der jeweilige Anwalt über umfangreiche Branchenexpertise verfügen. Im Idealfall kann er auf langjährige Erfahrung in der jeweiligen Berufssparte zurückgreifen und kennt deshalb alle rechtlichen und regulatorischen Herausforderungen.

Nur so kann er beispielsweise die erforderliche rechtliche Beratung liefern, die im Zusammenhang mit der Übernahme einer Arztpraxis benötigt wird. Ein erfahrener Anwalt kennt den genauen Ablauf des Übernahmeverfahrens und ist in der Lage, den dafür erforderlichen Praxiskaufvertrag zu entwerfen. Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist vor allem die korrekte Übernahme der Patientenkartei.

Trotz des hohen Spezialisierungsgrades sollte der Anwalt jedoch auch bei allgemeinen arbeitsrechtlichen Anfragen dazu in der Lage sein, eine rechtlich einwandfreie Expertise abzugeben. Beispielsweise bei der Überprüfung und Neugestaltung von Arbeitsverträgen.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"