Verschiedenes

Bayerische Genossenschaftsbanken weiter Marktführer bei Landwirtschaftskrediten

München (ots) – Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken konnten ihre Kreditvergabe an land- und forstwirtschaftliche Betriebe im ersten Halbjahr 2012 erneut ausweiten. Von Januar bis Juni stiegen die Ausleihungen unter den Mitgliedsbanken des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) um 119 Millionen Euro. Das entspricht einem stabilen Wachstum von 2,3 Prozent.

Insgesamt haben die Genossenschaftsbanken im Freistaat nun Kredite in Höhe von 5,3 Milliarden Euro an den Agrarsektor ausgereicht. Mit einem Marktanteil von rund 63 Prozent sind sie damit Marktführer bei Landwirtschaftskrediten. “Die Zahlen zeigen einmal mehr: Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken sind zentraler Finanzierungspartner für die Landwirte in den Regionen”, sagt GVB-Präsident Stephan Götzl. Dabei konnten sie ihre Position in den vergangenen Jahren stetig ausbauen. So wuchs ihr Marktanteil in der Land- und Forstwirtschaft seit 2005 um etwa fünf Prozentpunkte. Gerade im Flächenstaat Bayern sei der Agrarsektor traditionell ein bedeutender Wirtschaftszweig, so Götzl: “Und seit jeher stehen die bayerischen Kreditgenossenschaften den Landwirten bei Investitionsvorhaben verlässlich zur Seite.”

Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) vereint unter seinem Dach 1.226 genossenschaftliche Unternehmen mit etwa 2,7 Millionen Mitgliedern. Dazu zählen 296 bayerische Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie 930 ländliche und gewerbliche Genossenschaften. (Stand 30.06.2012)

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/24076/2332522/bayerische-genossenschaftsbanken-weiter-marktfuehrer-bei-landwirtschaftskrediten/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"