FinanzenVerschiedenes

Baupreise steigen im August leicht

Wiesbaden. Die Baupreise in Deutschland haben sich im August leicht erhöht. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, stieg der Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,2 Prozent. Im Mai hatte das Plus noch 1,0 Prozent betragen. Von Mai auf August kletterte der Index um 0,2 Prozent.

Die Preise für Rohbauarbeiten gingen gegenüber dem Vergleichszeitraum um 1,1 Prozent zurück, bei den Ausbauarbeiten erhöhten sie sich um 1,1 Prozent. Unter den Bauarbeiten an Wohngebäuden gab es binnen Jahresfrist nennenswerte Preiserhöhungen bei Dämmarbeiten an technischen Anlagen mit 3,2 Prozent, bei Fassaden mit 2,3 Prozent sowie bei Heizanlagen und Wassererwärmungsanlagen mit 2,2 Prozent. Stärkere Preisrückgänge ermittelten die Statistiker bei Stahlbauarbeiten sowie bei Betonarbeiten mit 4,9 beziehungsweise 4,3 Prozent.

Für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden nahmen die Preise nach Angaben der Behörde binnen Jahresfrist um 1,3 Prozent zu.

Bei den Nichtwohngebäuden erhöhten sich die Baupreise im August gegenüber dem Vorjahresmonat für Bürogebäude um 0,3 Prozent und für gewerbliche Betriebsgebäude um 0,1 Prozent. Im Straßenbau stiegen die Preise um 1,2 Prozent.

(DDP)

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"