Auch im Zeitalter der digitalen Medien haben Broschüren und Prospekte weiterhin einen wichtigen Zweck als Werbemittel für den Mittelstand. Speziell die Broschüre kann das Image eines Unternehmens gekonnt wiedergeben. Dieser facettenreiche Werbeträger wird dem Kunden in einer physikalischen Form übergeben, entweder persönlich in die Hand oder auf dem Postweg verschickt. Dadurch wird eine hohe Wertigkeit bezüglich der angebotenen Dienstleistungen und Produkte manifestiert. Broschüren bestechen durch eine große Vielseitigkeit, diese lassen sich entweder ganz gezielt oder mit einer hohen Streukraft verteilen. Wenn diese Werbemittel dazu noch durch eine qualitativ hochwertige Haptik und Optik überzeugen, dann generieren sie beim Adressaten einen tief gehenden Wirkungseffekt.

Kunden direkt mit wichtigen Informationen versorgen

Foto: DavidZydd / pixabay.com

Speziell auf Veranstaltungen und Messen sind Broschüren und Prospekte ein wichtiges Werbemittel, um direkt über das eigene Unternehmen zu informieren. Auf diese Weise bekommen nicht nur interessierte Kunden, sondern auch potentielle Geschäftspartner sofort einen nachhaltigen Eindruck von den betrieblichen Dienstleistungen und Produkten. Diese Informationen stehen zu jeder Zeit und an jedem Ort zur Verfügung, wenn genügend Broschüren für die Verteilung vorhanden sind. Dabei kann es sich um eine aussagekräftige Imagebroschüre oder formschöne Prospekte handeln. Abhängig vom Informationsgehalt und Verwendungszweck werden auch Geschäftsberichte, Kataloge, Magazine und Schulungsunterlagen verteilt. Broschüren machen jeden auf das jeweilige Thema aufmerksam und hinterlassen eine bleibende Impression. Mit dem Broschürendruck bei viaprinto.de haben vor allem mittelständische Unternehmen ein geeignetes Werbemittel in der Hand.

Funktionstüchtige Broschürenbindung und das richtige Broschürenformat

Die Auswahl der Broschürenbindung hängt vordergründig von den Adressaten und dem Einsatzzweck ab. Auch der Umfang der Broschüre spielt für die Bindeart eine wichtige Rolle. Zur Auswahl stehen Klammerheftung, Klebebindung und Ringösenheftung. Die Klammerheftung eignet sich hervorragend für Imagebroschüren und Kataloge, die nur eine geringe Seitenzahl aufweisen. Dabei verbinden zwei leistungsstarke Drahtklammern die Bögen und den dazu gehörigen Umschlag in der Falzung. Dagegen ist die Klebebindung eine patente Bindeart für Broschüren mit einem größerem Umfang, dazu gehören umfassende Dokumentationen, Kataloge und Magazine. Diese Broschürenbindung ist extrem robust und verleiht dem Werbemittel gleichzeitig eine überzeugende Valenz. Im Vergleich dazu ist die Ringösenheftung sehr praktisch und die richtige Wahl für alle Informationen, die zum Abheften vorgesehen sind. Bei dem Format stehen Broschüren im Hochformat, Querformat und in diversen DIN-Formaten zur Auswahl.

Die richtige Papierauswahl und exklusive Veredelungsvarianten

Mit einem erstklassigen Papier wird die Wirkungsweise der Broschüre noch verstärkt. Deshalb ist für ausdrucksvolle Imagebroschüren und hochwertige Prospekte stets eine höhere Grammatur zu empfehlen. Dank einer erlesenen Haptik kann der positive Eindruck des Werbemittels noch verbessert werden. Je nach Bindungsart stehen mittelständischen Unternehmen unterschiedliche Grammaturen und das dazu passende Bilderdruckpapier zur Auswahl. In diesem Zusammenhang sollte der dazu gehörende Umschlag der Broschüre eine etwas höhere Grammatur aufweisen. Dergestalt hebt sich dieser als Rahmen gekonnt vom Inhalt ab. Wer die Werbemittel noch edler gestalten möchte, der kann dies mit einer Folienkaschierung und UV-Lackierung erreichen. Dadurch kommen die ausgesuchten Farben vorteilhafter und klarer heraus, sodass beim jeweiligen Betrachter das Gefühl von Wertigkeit noch gesteigert wird. Auf diese Weise bekommt die Broschüre ganz automatisch eine ergänzende Schutzschicht, mit der sich Gebrauchsspuren und Verschmutzungen vermeiden lassen.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: