1. Das Wichtigste zuerst

Auch wenn es simpel klingt, ist es gerade bei Broschüren relevant, das Wichtigste gleich auf dem Deckblatt beziehungsweise den ersten Seiten zu präsentieren. Denn Kunden nehmen Broschüren aus einem bestimmten Grund in die Hand und wollen die gesuchte Information schnell finden. Finden sie sie nicht sofort, lesen sie im schlimmsten Fall gar nicht erst weiter, sondern legen die Broschüre gleich zur Seite. Wichtig ist auch, die Vorteile und den Nutzen des Produktes zu betonen und deutlich zu machen, wie es sich von Produkten der Konkurrenz abhebt. Die Broschüre sollte dabei so informativ wie möglich gestaltet sein, damit Leser sie auch zukünftig als Nachschlagewerk verwenden können. Dazu können Firmen Marktstudien zitieren oder Zukunftsentwicklungen skizzieren. Broschüren sind vollumfängliche Verkaufstools, weshalb sie auch alle relevanten Informationen enthalten sollten – die Chance weitere Argumente in einem späteren Verkaufsgespräch anzubringen, bekommen Firmen sonst eventuell nicht.

2. An Formulierungen und Ansprache feilen

Die Sprache einer Broschüre sollte nicht zu marketinglastig sein und eher einen informativen Charakter haben. Das heißt, auf Übertreibungen wie „schönste, beste, tollste“, können Unternehmen hierbei verzichten. Zudem ist es ratsam, den Leser immer direkt anzusprechen, also keine passiven Formulierungen wie „Das Produkt ist zeitsparend“ zu verwenden, sondern Sätze aktiv zu gestalten: „Sie sparen durch unser Produkt Zeit“. Kurze, pointierte Sätze helfen den Lesern zudem, den Inhalt sofort zu verstehen und wichtige Informationen herauszufiltern.

3. Testimonials unterstützen die Glaubwürdigkeit

Kunden vertrauen anderen Kunden – deswegen sind Testimonials gerade in Borschüren wichtig. Lassen Firmen ihre zufriedenen Kunden zu Wort kommen, wirkt das überzeugender, als jedes Marketingversprechen. Wichtig ist hierbei jedoch auf „reale“ Kunden zurückzugreifen und keine erfundenen Statements zu verwenden – das fällt immer auf. Am besten geeignet sind kurze Kundenaussagen, die beschreiben, wie das Produkt/die Dienstleistung des Unternehmens ein bestehendes Problem gelöst hat und wie die Verbesserung konkret aussieht. Leser der Broschüre, die vor einer ähnlichen Herausforderung stehen, werden sich das Produkt oder die Dienstleistung anschließend noch genauer anschauen.

4. Hochwertiger Druck und ausgefallene Formate unterstützen die Werbefunktion

Qualität ist gerade bei Broschüren wichtig: Leser nehmen sie freiwillig in die Hand um sich zu informieren. Eine gute Haptik hilft hier, die Qualität, die ein Unternehmen durch die Broschüre beweisen will, auch fühlbar zu machen. Hochwertiges Papier und mehrfarbiger Druck helfen dieses Ziel zu erreichen. Auch außergewöhnliche Formate wie DIN lang steigern die Aufmerksamkeit der Leser und unterstützen die Hochwertigkeit der Broschüre. Klebebindungen, Veredelungen wie eine Cellophanierung unterstützen ebenfalls die Wertigkeit. Diese wirkt sich zudem positiv auf das Unternehmensimage aus.

5. Zielgruppe kennen!

Die eigene Zielgruppe zu kennen, ist das Wichtigste bei der Gestaltung einer Broschüre. Denn sie bedingt, welche Sprache zum Einsatz kommt: Ist die Zielgruppe ein Fachpublikum können beispielsweise Fachtermini verwendet werden, was bei einer allgemeinen Zielgruppe nicht zielführend wäre. Zudem bestimmt die Zielgruppe den Sprachstil: Kann dieser etwas lockerer sein, da eine junge, hippe Zielgruppe erreicht werden soll oder die Leserschaft ein älteres, konservatives Publikum ist, das eine formelle Ansprache schätzen würde? Wichtig ist auch, dass Firmen bei der Gestaltung der Broschüre darauf achten, dass die verwendeten Informationen nicht zu kurzlebig sind: Schließlich soll die Broschüre dauerhaft verwendet werden und ein Hinweis auf eine bestimmte Messe oder ein Event Können schnell veraltet sein.

Quelle: Cewe-Print

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@mittelstand-nachrichten.de direkt erreichbar.
Veröffentlicht am: