Aktuelle MeldungenUnternehmen

ZTE verzeichnet Gewinnanstieg von 94 Prozent im Jahr 2014

Düsseldorf / Shenzhen (China) – ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), ein bedeutender global tätiger Anbieter von Telekommunikationsausrüstung und Technologielösungen für Unternehmen und Privatverbraucher im Bereich Mobiles Internet, meldete heute, dass das Unternehmen einen Anstieg von 94 Prozent des Jahresgewinns aufgrund höherer Umsatzrenditen bei 4G-Netzausrüstung und Smartphones erzielt hat.

Quelle: ZTE Deutschland GmbH
Quelle: ZTE Deutschland GmbH

Der den Aktionären zurechenbare Nettogewinn der börsennotierten Gesellschaft stieg 2014 auf 2,63 Milliarden RMB (423,5 Millionen USD) gemäß den heute von ZTE veröffentlichten Jahresergebnissen. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 0,77 RMB und der Umsatz konnte um 8,3 Prozent auf 81,47 Milliarden RMB gesteigert werden.

Neben der Ausgabe von zwei Bonusaktien für jeweils zehn Aktien durch die Aktivierung von Kapitalrücklagen plant ZTE eine Bardividende von 2,0 RMB (inkl. Steuer) für zehn gehaltene Aktien.

ZTE war 2014 der weltweit am schnellsten wachsende Anbieter von 4G-Lösungen, da die Einführung von innovativen Netzwerklösungen wie Cloud Radio, QCell, UBR und Magic Radio dem Unternehmen auf internationaler Ebene zusätzliche Geschäfte einbrachte. Ferner konnte ZTE seine marktführende Position im chinesischen 4G-Markt behaupten. ZTE nutzt seine starke Position in diesem Bereich, um die Führung bei der Erforschung der 5G-Technologie zu übernehmen und das erste Unternehmen der Branche zu werden, das pre5G-Basisstationen anbietet.

2014 präsentierte ZTE seine neue M-IKT-Strategie, um sich für den Einsatz seiner Fähigkeiten in den Bereichen Telekommunikation, Enterprise-IKT und Endgeräte besser zu positionieren und den Kunden kombinierte Lösungen und Technologieinnovationen in der Ära des mobilen Breitbands und des Internets der Dinge anbieten zu können.

Bei Cloud Computing und IT-Produkten erzielte ZTE eine stärkere Marktdurchdringung bei Finanzdienstleistungen, unterstützt durch die branchenführenden großen Datenverarbeitungsplattformen des Unternehmens und die verbreitete Datenbanktechnologie. ZTE konnte ferner Wachstum bei seinen Produkten im Bereich Rechenzentren erzielen.

Bei den mobilen Endgeräten verbuchte das Unternehmen ebenfalls weltweite Umsatzzuwächse bei 4G-Smartphones und 3G-Handys. ZTE hat sein Smartphone-Produktsortiment rationalisiert und von einer besseren Markenpolitik sowie besseren Absatzkanälen und Dienstleistungen profitiert.

In Bezug auf drahtgebundene und optische Kommunikation konnte ZTE seinen Marktanteil im optischen Transportnetzmarkt erhöhen, die Marktführung bei PTN und EPON beibehalten und ein Wachstum bei Zugangsterminals und GPON-Produkten verbuchen.

ZTE meldete Einnahmen von 40,89 Milliarden RMB aus dem internationalen Geschäft, das heißt 50,2 Prozent der Gesamteinnahmen, wobei der Beitrag Chinas 40,58 Milliarden RMB betrug.

Mit Blick auf das Jahr 2015 sieht der traditionelle Telekommunikationsmarkt einem Engpass entgegen, aber aufgrund der mit hohem Wachstum verbundenen Datendienste gehen die Betreiber auf Internetdienste über. Gleichzeitig wird die gesamte mobile Internet-Ära zum Hauptthema bei der Entwicklung der Telekommunikationsindustrie, die sich von traditioneller zwischenmenschlicher Kommunikation allmählich zu einer Kommunikation von Personen und Objekten entwickelt.

Bei den Betreibernetzen verlangen die Anbieter Netzoptimierungslösungen für Kapazitätserhöhungen, Leistungsmaximierung und höhere Abdeckung. ZTE befindet sich in einer starken Position, um Kunden bei der Netznutzung mit fortschrittlicher Intelligenz und Flexibilität durch multidimensionales Datenmanagement und entsprechend groß angelegten Plattformen zu unterstützen. ZTE ist bestrebt, Betreiber bei ihrem Übergang auf Geschäftsmodelle der nächsten Generation zu helfen, damit sie eine höhere Wertschöpfung erzielen können.

Im Bereich Enterprise-IKT führen konvergente Lösungen im Rahmen der Kombination von Telekommunikations- und IKT-Technologien, Cloud Computing, Big Data und hochleistungsfähige Drahtlosaufladung sowie andere entstehende Technologien zu umwälzenden Änderungen in den verschiedenen Branchen und Unternehmen. ZTE wird Möglichkeiten auf den Gebieten RCS, Cloud-Dienste und Smart City verfolgen, um gewerblichen Kunden bei der Umstellung auf „Industry 4.0” bzw. „Industrial Internet” zu helfen.

In Verbindung mit mobilen Terminals werden intelligente Maschinen der nächsten Generation intelligenter und flexibler, während Sprachsteuerungstechnologien der nächsten Generation, künstliche Intelligenz und mobile Sicherheit den neuen strategischen Schwerpunkt des Konzerns bilden. Gleichzeitig wird das CGO-Innovationslabor von ZTE im Mittelpunkt der entstehenden Technologien stehen, darunter Smart Voice, künstliche Intelligenz, Drahtlosaufladung und dezentrale Energieerzeugung, große Datenplattformen und Anwendungen, Internetbanking und mobile Zahlungen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"