Aktuelle MeldungenDigitalstrategieUnternehmen

Wie digitale Wege ganze Firmenstrukturen verändern können: SANUSLIFE macht’s vor

Digitalisierung von Unternehmen – Wie digitale Wege ganze Firmenstrukturen verändern können: SANUSLIFE macht’s vor

2021-08-09-SANUSLIFE
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.

Digitalisierung, Fortschritt, Innovationen sind Begrifflichkeiten, mit denen sich Unternehmen seit Jahren immer wieder konfrontiert sehen und auseinandersetzen müssen. Doch noch nie hat der Begriff “Digitalisierung” die Welt so sehr geprägt, wie im Laufe der letzten 1,5 Jahre. Vor dem Hintergrund der Corona Pandemie und der damit einhergehenden Wirtschaftskrise, bestand vor allem für Unternehmen ein grundlegender Transformationsbedarf. Die Konjunkturschwäche setzte bei vielen Unternehmen verschiedene Prozesse der Restrukturierung in Gang, um dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel Stand halten zu können. Die Ambition, die Krise nicht nur zu überleben, sondern auch erfolgreich und gewinnbringend zu meistern, ließ viele Unternehmen ihre bisherigen Unternehmensstrategien hinterfragen. In diesem Zusammenhang bedeutete dies auch, sich dementsprechend für digitalen Möglichkeiten zu öffnen. Die Digitalisierung trägt hierbei zugute, dass sich Unternehmen in ihrer Ausrichtung und ihren Geschäftsfeldern stetig verändern und weiterentwickeln.

Das Südtiroler Unternehmen SANUSLIFE visualisiert hierbei ein bildstarkes Beispiel. Das Familienunternehmen wurde einst im Jahre 2006 von CEO und Gründer Ewald Rieder als ein reines Wasserfilterunternehmen gegründet und expandierte über die Jahre zu einer digitalen Community mit einem großen Produktportfolio, einer Foundation und einem eigenen Kryptocoin mit globaler Ausrichtung.

Der leitende Grundgedanke, Trinkwasser so aufzubereiten, dass der Körper bestmöglich hydrieren kann, war ausschlaggebend für die Entstehung von weiteren nachhaltigen, umweltfreundlichen und ökologisch ausgerichteten Projekten. Dabei wird insbesondere das Miteinander und Füreinander bei SANUSLIFE großgeschrieben. So erzählt uns Ewald Rieder in einem Interview mit den Mittelstand-Nachrichten:

„Wir kommen aus dem Bereich Trinkwasseraufbereitung und entwickeln Produkte für die Gesundheit. SANUSLIFE wurde im Jahr 2006 von mir gegründet. Wie schon erwähnt haben wir uns im Bereich Trinkwasseraufbereitung spezialisiert und vertreiben in erster Linie Trinkwasserfilter und -Wasserionisierer, sowie natürliche Nahrungsergänzungsmittel und basische Naturkosmetik. Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Dienstleistungen für Privatpersonen an, um durch erfolgreiche Weiterempfehlungen ein Einkommen zu generieren und für Unternehmer, indem wir ihnen helfen, mehr Kunden und Umsatz zu generieren und sowie ihr Image zu stärken.“ Ewald Rieder (Founder & CEO von SANUSLIFE)

Die ersten Digitalisierungsschritte

Der erste große Wandel und zugleich der erste große Schritt hin zur Digitalisierung bei SANUSLIFE zeigte sich im Jahre 2016 mit der eingeführten Internetplattform mit integrierter Referral-Marketing-Software. Hierbei wurde das Produktportfolio erweitert und das Unternehmen um fünf weitere Geschäftsfelder ausgebaut: SANUSWORLD, SANUSPRODUCTS, SANUSSTORE, SANUSCOMPANIES, SANUSBUSINESS.

Doch die vollständige Etablierung im digitalen Markt erfolgte mit der Einführung der eigens geschaffenen Kryptowährung, den SANUSCOINS. Diese Coins sind sogenannte dezentrale Utility Payment Tokens (digitale Gutscheine), welche auf der Bitcoin Blockchain laufen und abgespeichert werden. Durch das Sammeln von SANUSCREDITS, die man beim Kauf von SANUSLIFE-Produkten erwerben kann, können die Credits gegen SANUSCOINS eingetauscht werden. Die SANUSCOINS, die als digitale Gutscheine fungieren, können Sie dann ganz bequem gegen Waren oder Dienstleistungen einlösen. Mit dem SANUSCOIN will SANUSLIFE mithilfe einer geplanten App die Brücke zwischen der Kryptowelt und der klassischen Wirtschaftswelt schaffen und den SANUSCOIN als weltweites Zahlungsmittel einsetzen. Dabei werden nicht nur neue Möglichkeiten als eigener Paymentprovider erschlossen, sondern dies auch mit dem wachsenden Wunsch der Menschheit Gutes zu tun verknüpft. Bei jeder Transaktion wird ein Teil an den Pool der SANUSPLANET-Foundation gespendet, die sich für Menschenrechts- und Naturschutzprojekte einsetzt.

2021-08-09-SANUSLIFE
Ewald Rieder.
Quelle: SANUSLIFE International GmbH

„Der SANUSCOIN ist ein digitaler Gutschein bzw. ein Utility-Payment-Token. Er ist auf der Bitcoin-Blockchain programmiert, der sichersten und etabliertesten Blockchain auf der ganzen Welt– die im Übrigen bis heute noch nie gehackt wurde. Deshalb kann man auch sagen, dass der SANUSCOIN auf der Bitcoin-Blockchain zu 100% sicher ist. Außerdem ist er per Softwarecode streng limitiert, was ihn vor Inflation schützt. Alles was man braucht, um ihn zu halten bzw. zu verwenden, ist ein Smartphone mit einer digitalen Brieftasche und Internet. Und genauso wie der Bitcoin, wird auch der SANUSCOIN nicht von Staaten oder Zentralbanken kontrolliert, sondern jeder, der ihn hält, kontrolliert ihn auch selbst.“ Ewald Rieder (Founder & CEO von SANUSLIFE)

Mit dieser, besonders digital ausgerichteten Entwicklung des Unternehmens zeigen die Südtiroler, dass eine Gründungsidee enorm weiterentwickelt werden kann und sogar muss, um auch langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit der Entwicklung eines eigenen Tokens, der nicht nur dezentral, sondern in Zukunft auch zentral als alternatives Zahlungsmittel genutzt werden soll, geht das Unternehmen von Ewald Rieder sogar einen Schritt weiter. Ein innovativer Ansatz und eine Idee, sich den digitalen Möglichkeiten der Zeit anzunehmen, kann hier für viele Unternehmen eine Inspiration sein. Digitalisierung bedeutet auch Chancen, die gilt es als erfolgsbasiertes Unternehmen zu nutzen.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"