Aktuelle MeldungenUnternehmen

Verstärkung in Manufacturing, Transportation und Energy-Practice

München – Neuer Vice President baut technische und operative Expertise für Automobil, Luft- und Raumfahrt sowie Fertigungsindustrie aus.

Die Managementberatung Oliver Wyman verstärkt ihre Manufacturing, Transportation & Energy-Practice in Deutschland. Richard Hell ist ab sofort neuer Vice President im Beratungsbereich Automotive und Manufacturing Industries.

Quellenangabe: "obs/Oliver Wyman"
Quellenangabe: “obs/Oliver Wyman”

Richard Hell verfügt über mehr als 20 Jahre Expertise in den Bereichen Automobil, Luft- und Raumfahrt sowie der Fertigungsindustrie. Bei Oliver Wyman wird er Unternehmen aus diesen Branchen dabei unterstützen, ihre Produktion und Produktentwicklung zu verbessern und technische Risiken entlang der erweiterten Engineering-Wertschöpfungskette zu steuern. Seine Beratungsschwerpunkte umfassen die Bereiche statistische Qualiätsmanagementmethoden, technische Ursachenanalyse, Produktprüfung und Versuchsplanung, moderne Analytik und kontinuierliche Verbesserungsmethoden. Richard Hell bringt dabei nicht nur Kompetenzen im technischen, sondern auch im Bereich der Unternehmensführung mit. Mit der Verpflichtung von Richard Hell baut Oliver Wyman seine operative Kompetenz im Bereich transformatorische und operative Leistungen aus.

“Wir freuen uns, dass wir mit Richard Hell einen ausgewiesenen Experten in den Bereichen Automobil, Luft- und Raumfahrt sowie der Fertigungsindustrie gewinnen konnten. Die Kombination aus umfassendem Branchenwissen und tiefer fachlicher und technischer Expertise ermöglicht es uns, die steigenden Anforderungen unserer Kunden an unsere technischen Fähigkeiten und operativen Kenntnisse zu erfüllen”, sagt Thomas Kautzsch, Partner bei Oliver Wyman und Leiter der globalen Automotive und Manufacturing Industries-Practice.

Vor seinem Wechsel zu Oliver Wyman war Richard Hell Partner und CEO von Shainin, einem globalen spezialisierten Beratungsunternehmen für Problemlösung und -prävention. Außerdem verantwortete er bei IBM die Industrielösungs-Practice und bekleidete verschiedene Top-Management-Positionen bei Daimler in Deutschland, Asien und in den USA. Sein Studium an der Technischen Hochschule Regensburg schloss Richard Hell mit einem Abschluss als Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Industrieautomatisierung und Betriebswirtschaft ab.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"