Europcar übernimmt 175 neue Mercedes-Benz V-Klasse Großraumlimousinen in seine Mietwagenflotte

Stuttgart/Paris – Unmittelbar nach der Markteinführung der neuen Mercedes-Benz V-Klasse in Frankreich hat Europcar 175 Fahrzeuge in seine Flotte übernommen. Pünktlich zur Urlaubszeit bietet Europas führende Auto­vermietung die neuen Großraumlimousinen ihren Kunden an.

Klaus Maier, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Vans: „Wir sind stolz, schon so kurz nach Markteinführung der V-Klasse diesen Großauftrag vermelden zu können. Europcar ist ein wichtiger Kunde, der seit vielen Jahren auf unsere Fahrzeuge vertraut. Europcars Mietwagenkunden, die ein großes Raumangebot benötigen, dabei aber nicht auf Stil und Komfort verzichten wollen, werden die V-Klasse sehr schätzen. Und das nicht nur zur Urlaubszeit.“

Didier Fenix, Geschäftsführer von Europcar France (rechts), nimmt die Schlüssel der neuen V-Klasse von Harry Salamon, General Manager Mercedes-Benz Vans France (links), entgegen.

Didier Fenix, Geschäftsführer von Europcar France (rechts), nimmt die Schlüssel der neuen V-Klasse von Harry Salamon, General Manager Mercedes-Benz Vans France (links), entgegen.

Didier Fenix, Managing Director von Europcar France, nahm die Schlüssel der neuen Fahrzeuge anlässlich der Markteinführung der V-Klasse in Frankreich von Harry Salamon, General Manager Mercedes-Benz Vans France, entgegen. Das französische Tochterunternehmen der Europcar Gruppe wird die V-Klasse vor allem an Flughäfen in den Regionen Ile-de-France (Großraum Paris mit den zwei Flughäfen) und Provence-Alpes-Côte d’Azur anbieten.

30 der ab dem 23. Juni bei Europcar verfügbaren Fahrzeuge werden als Teil der exklusiven „Prestige-Linie“ des Mietwagenunternehmens eingesetzt.

Didier Fenix, Managing Director von Europcar France: „Wir freuen uns sehr, die neue Mercedes-Benz V-Klasse in unser Angebot aufzunehmen und unseren Privat­kunden, aber auch unseren Geschäftskunden somit kurz vor Beginn der Sommerferien eine hochwertige Großraumlimousine anzubieten.“

Sicher, wertig, funktional: V-Klasse bietet Komfort für bis zu acht Personen

Mit der V-Klasse hat Mercedes-Benz die Großraumlimousine neu definiert. Als jüngstes und größtes Mitglied der Stuttgarter Personenwagen-Familie setzt sie mit ihrem Design sowie einer Vielzahl von Innovationen wie dem Seitenwind-Assistent und dem ATTENTION ASSIST neue Maßstäbe in ihrem Segment. Die V-Klasse verbindet ein Platzangebot für bis zu acht Personen und vorbildliche Funktionalität mit der Wertanmutung, dem Komfort, dem effizienten Fahrspaß und der Sicherheit, die Automobile mit dem Stern auszeichnen.
Kurz: Sie ist der Mercedes unter den Großraumlimousinen.

Die neue V-Klasse – Bandablauf, Produktionswerk Vitoria, Spanien

Die neue V-Klasse – Bandablauf, Produktionswerk Vitoria, Spanien

Hohe Investitionen stärken Produktionswerk

Für die Produktion der neuen V-Klasse investierte die Daimler AG massiv in das Mercedes-Benz Werk im spanischen Vitoria. Rund 190 Millionen Euro flossen vor allem in die Modernisierung und Neugestaltung von Rohbau, Lack­ierung und Montage. Optimiert wurde auch die Logistik am Standort. Das rund 600.000 m² große Mercedes-Benz Werk ist das einzige Automobil­werk im Baskenland und mit rund 3.500 Beschäftigten eines der größten Industrie­unternehmen der Region. Der Standort im Nordwesten Spaniens entstand Anfang der 1950er-Jahre. Seit 2003 wurden hier der Viano und der Transporter Vito produziert. Im März 2014 ist die Produktion der neuen Mercedes-Benz V-Klasse Großraumlimousine angelaufen. Und im Herbst folgt dann die Produktion des neuen Mercedes-Benz Vito, dem Spitzenmodell für gewerbliche Kunden. Die Fahrzeuge werden von Vitoria aus in die ganze Welt exportiert und in Europa, Asien, Russland und Afrika verkauft. Pro Jahr rollen rund 75.000 Fahrzeuge vom Band.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: