München – Ein aktueller Report des unabhängigen Research-Unternehmens ETFGI untermauert die dominante Stellung von ETF Securities im Bereich Rohstoff-ETPs. Wie die Experten von ETFGI in ihrem Bericht bestätigen, konnte der Emittent ETF Securities seit Beginn des Jahres Mittelzuflüsse in Höhe von 1,74 Milliarden US-Dollar – und somit die höchsten Zuflüsse in ganz Europa – in seinen ETPs verbuchen. Alleine im Februar betrugen die Mittelzuflüsse 1,36 Milliarden Dollar und lagen somit weit über jenen der Mitbewerber.

Townsend Lansing, Head of ETCs bei ETF Securities - Quelle: ETFGI

Townsend Lansing, Head of ETCs bei ETF Securities – Quelle: ETFGI

Townsend Lansing, Head of ETCs bei ETF Securities kommentiert:

„Die Tatsache, dass über 90 Prozent unserer Inflows seit Jahresbeginn in unsere Rohstoff-ETPs von geflossen sind, ist eine klare Bestätigung für unsere führende Rolle in diesem Bereich. Die hohen Mittelzuflüsse sind dabei vor allem eine Anerkennung unserer jahrelangen Anstrengungen, Europas umfangreichstes Rohstoff-ETP-Sortiment aufzubauen. Darüber hinaus resultieren die Rekord-Mittelzuflüsse jedoch auch aus den starken Kundenbeziehungen von ETF Securities, die nicht zuletzt auf unserem tiefgreifenden Research und unseren qualitativ hochwertigen Fortbildungs-Initiativen aufbauen.

Die aktuelle Performance von ETF Securities legt nahe, dass wir den Wendepunkt bei Rohstoffen tatsächlich erreicht haben. Wie bereits in unserem Marktausblick für 2016 beschrieben, dürfte die schlechte Stimmung an den Rohstoffmärkten ihren Höhepunkt bereits überschritten haben. Da sich Investoren aktuell vermehrt Sorgen um eine möglicherweise bevorstehende Rezession machen, erkennen sie, dass Rohstoffe eine interessante Investment-Alternative darstellen.“

Quelle: Yield Public Relations Deutschland GmbH

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: