München (ots) – TÜV SÜD hat die Firma Bureau de Projetos e Consultoria in Brasilien übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Sao Paulo ist eines der führenden Beratungsunternehmen für den brasilianischen Infrastruktur- und Bausektor. Durch die Übernahme verschafft sich der internationale TÜV SÜD-Konzern einen Zugang zum wachsenden Markt für Bauleistungen in Brasilien und einen wichtigen Brückenkopf in Südamerika.

Quellenangabe: "obs/TÜV SÜD AG"

Quellenangabe: “obs/TÜV SÜD AG”

“Mit dieser Akquisition setzen wir unseren Internationalisierungskurs gezielt fort”, sagt Karsten Xander, im Vorstand der TÜV SÜD AG verantwortlich für das Segment INDUSTRY und die Region AMERICAS. “Bureau de Projetos e Consultoria hat einen ausgezeichneten Ruf im brasilianischen Markt und ergänzt mit seiner Struktur und Ausrichtung unser Leistungsportfolio in idealer Weise.” Die wichtigsten Tätigkeiten des Unternehmens konzentrieren sich auf das Projektmanagement in der Bauwirtschaft und der Infrastrukturentwicklung, die geotechnische und konstruktive Bauwerksüberwachung bei der Realisierung von Dämmen, Tunneln, U-Bahnen und vergleichbaren Projekten, das Infrastruktur-Consulting im Umfeld von Verkehrsbauwerken, Wasserleistungssystemen und ähnlichen Vorhaben sowie das Umweltmanagement bei der Sanierung von Industriebrachen oder Minen. Ausgehend vom Hauptsitz und zwei weiteren Standorten in Sao Paulo betreuen die rund 300 Mitarbeiter des Unternehmens wichtige Großprojekte in ganz Brasilien und in den südamerikanischen Nachbarstaaten.

“Ich freue mich ganz besonders über die Möglichkeit, mit unseren Real-Estate-Services in einem dynamisch wachsenden Markt aktiv zu werden”, erklärt Karsten Xander. Im Moment ist Brasilien die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. Das besondere Kennzeichen ist ein starker Binnenmarkt, der von erheblichen Investitionen in die Modernisierung und den Ausbau der brasilianischen Infrastruktur angetrieben wird. “Die Regierung hat ein massives Infrastrukturprogramm aufgelegt, um in den kommenden 25 Jahren den Ausbau und Neubau des Straßen- und Schienennetzes zu unterstützen”, berichtet Sergio Mello, CEO von TÜV SÜD do Brasil. Ein erheblicher Teil der Mittel aus diesem Programm soll mit Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2014 und die Olympischen Spiele im Jahr 2016 kurzfristig eingesetzt werden. “Ich freue mich sehr darüber, dass wir in Zukunft auch Services im Umfeld solcher Veranstaltungen anbieten können”, so Sergio Mello. “Das sind hervorragende Aussichten, um weiterhin vom Wachstum auf dem brasilianischen und dem südamerikanischen Markt zu profitieren.”

Weitere Informationen zu den Leistungen der Division Real Estate & Infrastructure von TÜV SÜD gibt es unter www.tuev-sued.de/real-estate.

Hinweis für Redaktionen: Das Bild von Karsten Xander kann in reprofähiger Auflösung heruntergeladen werden unter www.tuev-sued.de/pressefotos in der Rubrik “Aktuelles & Veranstaltungen”.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: