Aktuelle MeldungenUnternehmen

Trianel erweitert ihre Onshore-Windkraftkapazität um rund 18 Megawatt

Badeleben/Gerdshagen/Aachen – Mit zwei neuen Windparks in Sachsen-Anhalt und Brandenburg erweitert Trianel ihre Onshore-Windkraftkapazitäten. Am 3. Juli 2014 wurden die Kaufverträge für vier Windenergieanlagen (WEA) in Badeleben (Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt) und drei WEA in Gerdshagen (Landkreis Prignitz, Brandenburg) unterzeichnet. Die beiden Windparks verfügen über eine Gesamtleistung von 10,7 Megawatt (MW) in Badeleben und 6,9 MW in Gerdshagen.

Quellenangabe: "obs/Trianel GmbH"
Quellenangabe: “obs/Trianel GmbH”

Die insgesamt sieben Anlagen wurden von dem privaten Projektentwickler WindStrom geplant, errichtet und sind seit 2013 in Betrieb. “Die bis jetzt erreichten Winderträge stimmen uns zuversichtlich, dass wir mit beiden Windparks gemeinsam eine Jahresstromproduktion von rund 40 Millionen Kilowattstunden erreichen werden”, stellt Dr.-Ing. Christoph Schöpfer, Leiter der Erzeugung bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel, fest. Damit können die Anlagen über 11.000 Haushalte mit einem Durchschnittsbedarf von 3.500 Kilowattstunden pro Jahr versorgen.

Die Windparks wurden an den Standorten Badeleben und Gerdshagen mit den WEA-Typen E-70, E-82 und E-101 des deutschen Windkraftanlagenherstellers Enercon errichtet. In Badeleben auf dem Höhenzug Wendorfer Berg und Bullenberg stehen je zwei Anlagen des Typs E-82 mit einer Nabenhöhe von 109 Metern und je 2,3 MW Leistung und des Typs E-101 mit einer Nabenhöhe von 99 Metern und je 3,05 MW Leistung. In Gerdshagen am Südrand der Mecklenburgischen Seenplatte stehen zwei E-82-Anlagen mit einer Nabenhöhe von 139 Metern und eine E-70-Anlage mit 114 Metern Nabenhöhe – alle drei mit einer Leistung von je 2,3 MW.

Die Trianel Onshore Windkraftwerk Badeleben/Gerdshagen GmbH & Co. KG befindet sich im Besitz der Trianel Onshore Windkraftwerke GmbH & Co. KG, an der dreizehn Stadtwerke aus Deutschland und Österreich beteiligt sind.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button