Regensburg – Tickaroo, der führende Anbieter von Live-Content-Technologie, setzt ab sofort verstärkt auf das B2B-Geschäft und hat im Zuge dessen sein Produktportfolio neu ausgerichtet. Das Unternehmen reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Live-Content-Tools für die professionelle Berichterstattung. Das Angebot des Unternehmens umfasst ab sofort die folgenden Produkte:

  • Mit Tickaroo Live Blogging erstellen Nutzer in Sekundenschnelle ein Liveblog für ihre Events.
  • Live Streaming ist eine schnelle Streaming-Lösung mit 100-prozentiger Content-Kontrolle.
  • Mit Push Notifications informieren Nutzer ihre Kunden in Echtzeit über das Geschehen bei Events.
  • Im Rahmen der Digital Media Services berät Tickaroo Medien- und Verlagshäuser rund um die Herausforderungen der Digitalisierung.
Tickaroo professionalisiert Berichterstattung

Quelle: Tickaroo/ELEMENT C GmbH

Im Zuge der Neuausrichtung hat Tickaroo gemeinsam mit der inhabergeführten Agentur für PR und Design ELEMENT C aus München den gesamten Web-Auftritt überarbeitet, um B2B-Entscheider besser ansprechen zu können. Tickaroo unterstreicht damit seine Kernkompetenz im Bereich professioneller Live-Berichterstattung und reagiert auf die Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren. CEO Naomi Owusu erklärt den Hintergrund der strategischen Neuausrichtung: „Wir bekommen verstärkt Anfragen von Medien- und Verlagshäusern. Denn die gesamte Branche befindet sich im digitalen Wandel und Entscheider müssen ihren Nutzern stets aktuelle und spannende Inhalte bieten. Dafür wird das Thema Live-Berichterstattung immer wichtiger. Aufgrund unserer erfolgreichen Projekte mit kicker Online besitzen wir die Expertise, um die Branche bei diesem Wandel zu begleiten. Wir haben daher in die Weiterentwicklung unserer Technologie investiert und setzen mit unseren neuen Services einen zusätzlichen strategischen Schwerpunkt auf B2B-Kunden.“

Streaming-Partner für Medienhäuser, Vereine und Eventveranstalter

Kern des Produktportfolios bleibt weiterhin die Tickaroo-App, mit der Redaktionen ihren Live-Content flexibel erstellen und via Liveblog auf Webseiten, in nativen Apps, über Content-Management-Systeme oder Social-Media-Kanäle ausspielen können. Journalisten erhalten so eine intuitive App-basierte Lösung, mit der sie Echtzeit-Inhalte erstellen. Und Publisher monetarisieren mit Tickaroo ihre Webseiten, ohne die Live-Berichterstattung auf externe Kanäle verlagern zu müssen. „Die Resultate unserer Kunden geben uns Recht“, ergänzt Owusu. „Mit unseren Lösungen steigern sie die Reichweite im Vergleich zum klassischen Artikel um bis zu 300 Prozent.“

Marketplace für vernetzten Live-Content

Neu im Portfolio ist auch der Tickaroo Marketplace. Hier können Nutzer Echtzeit-Inhalte für den eigenen Liveblog buchen, bearbeiten und automatisiert abspielen. Dafür vernetzt Tickaroo erstmalig unterschiedliche Live-Content-Lieferanten wie die dpa auf der eigenen Plattform. Dieses Angebot wurde speziell für Medienhäuser, Vereine und Eventveranstalter entwickelt, die so durch authentische Echtzeit-Inhalte ihre Zielgruppe besser ansprechen und involvieren können.

Produktportfolio wächst – Liveticker-App für private Nutzung bleibt kostenlos

In Zukunft will das Regensburger Unternehmen das eigene Produktangebot ausbauen und die Live-Content-Tools weiter verbessern. So wird die auf der CeBIT 2017 vorgestellte Live-Streaming-Lösung ON.AIR Anfang 2018 in den Live-Betrieb gehen. Neben den bisherigen Content-Partnern dpa, RedaktionsNetzwerk Deutschland, Opta und kicker arbeitet Tickaroo an weiteren Kooperationen. Die Consumer-Version der App bleibt aber weiterhin kostenlos und kann unter dem neuen Namen Tickaroo.Free im Apple Store oder bei Google Play heruntergeladen werden.

Quelle: Tickaroo/ELEMENT C GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou

Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.

Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de