Aktuelle MeldungenUnternehmen

Südwestbank verdoppelt Eigenkapital

Stuttgart – Die Eigentümer der Südwestbank bringen 386 Mio. Euro frisches hartes Kernkapital in das Institut ein. Der Kapitalzufluss erfolgt in Form einer Barkapitalerhöhung und einer Sacheinlage verschiedener Vermögenswerte. Dadurch hat sich das haftende Eigenkapital der unabhängigen Privatbank auf 727 Mio. Euro mehr als verdoppelt.

Quellenangabe: "obs/Südwestbank AG"
Quellenangabe: “obs/Südwestbank AG”

Die daraus resultierende Kernkapitalquote der Südwestbank liegt mit 16 Prozent deutlich über der durch Basel III geforderten Mindestquote von 5,5 Prozent für 2014. Bis 2019 wird diese Mindestquote noch auf 8,5 Prozent ansteigen. Auch die Einlagensicherung pro Kunde erhöht sich signifikant.

Nach dem Wechsel in den privaten Bankenverband im Jahr 2004 ist dies ein weiterer bedeutender Schritt in der über 90-jährigen Geschichte der Privatbank.

Ausweitung des Kreditvolumens – qualitatives Wachstum

“Mit dieser Verdoppelung des Eigenkapitals der Südwestbank ist die Basis geschaffen, um auch in Zukunft ein Geschäftsmodell auszubauen, das auf qualitativem Wachstum im Kreditgeschäft und der Anlageberatung basiert”, erklärt Andreas Strüngmann, einer der Eigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender der Bank, auf der Pressekonferenz in Stuttgart.

Der Sprecher des Vorstandes, Wolfgang Kuhn, ergänzt: “Damit haben wir eine, auch im Vergleich zum Wettbewerb, einmalige Ausgangssituation für eine langfristige und verlässliche Begleitung unserer mittelständischen Kunden in Baden-Württemberg.”

Noch mehr Sicherheit für Kunden

Für die Anlagekunden der Privatbank bedeutet dies eine signifikante Erhöhung der Einlagensicherung. “Die Bank wird damit noch sicherer für ihre Kunden”, so Kuhn.

Übererfüllung der Basel-III-Anforderungen Die Südwestbank ist mit einer Kernkapitalquote von rund 16 Prozent im Branchenvergleich weit überdurchschnittlich ausgestattet. Bereits im Jahr 2014 übertrifft sie die durch Basel III geforderten 5,5 Prozent deutlich. Selbst die im Jahr 2019 erforderlichen 8,5 Prozent hat die Südwestbank bereits heute mehr als erfüllt.

Vertrauensbeweis der Eigentümer

“Die Zwillingsbrüder Dres. Andreas und Thomas Strüngmann haben selbst mittelständisch geprägte Wurzeln. Sie glauben fest an den Mittelstand als stärksten Wachstumsmotor”, erläutert Kuhn. “Da passt die Südwestbank besser denn je in unser Portfolio”, so Andreas Strüngmann.

“Wir danken unseren Eigentümern für die Übertragung des Kapitals und schätzen ihre enge Verbundenheit zur Bank. Das ist für uns der größte Vertrauensbeweis”, so der Sprecher des Vorstandes.

Südwestbank unter den größten Privatbanken Deutschlands

Ende 2013 überstieg die Bilanzsumme der Südwestbank erstmals die Fünf-Milliarden-Grenze. Damit zählt das Institut zu den größten unabhängigen Privatbanken in Deutschland.

Über die Südwestbank AG

Die Südwestbank AG ist eine mittelständische Privatbank mit dem Geschäftsgebiet Baden-Württemberg und gehört mit einer Bilanzsumme von über fünf Milliarden Euro zu den größten unabhängigen Finanzinstituten Deutschlands. Vor mehr als 90 Jahren in Stuttgart gegründet, beschäftigt sie heute rund 580 Mitarbeiter an 28 Standorten.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"