PARAGON PARTNERS („PARAGON“) hat zusammen mit den Co-Investoren Tempus Capital und SM Investment Ltd. heute seine Beteiligung an der POLO Motorrad und Sportswear GmbH („POLO Motorrad“) an von Equistone Partners Europe beratene Fonds („Equistone“) verkauft. POLO Motorrad ist einer der beiden führenden europäischen Anbieter von Motorradbekleidung und Motorradzubehör. Das Unternehmen betreibt mit rund 800 Mitarbeitern 82 Geschäftsfilialen in Deutschland und sieben in der Schweiz. Ferner vertreibt POLO Motorrad seine Produkte über den eigenen Onlineshop und über den B2B-Kanal.

Quelle: polo-motorrad

Quelle: polo-motorrad

In den vergangenen drei Jahren wurde das Unternehmen umfassend restrukturiert und reorganisiert. Unter der Führung von PARAGON und unter Beteiligung der Co-Investoren Tempus Capital sowie SM Investment Ltd. sowie dank des Management Teams geleitet von Herrn Dr. Michael Kern (CEO) gehörten zu den wesentlichen Entwicklungsschritten seit der Insolvenz von POLO Motorrad: Aufbau eines neuen Management Teams und professioneller Corporate Governance, Optimierung und Neupositionierung des Markenapparates, Straffung und Umgestaltung des Sortiments, Steigerung der Warenverfügbarkeit, prozessuale und methodische Professionalisierung sämtlicher Funktionsbereiche, inkl. Einkauf, Vertrieb, Marketing und Finanzen. Dadurch konnte ein starkes Umsatzwachstum erzielt und die Profitabilität deutlich und nachhaltig gesteigert werden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete POLO Motorrad einen Umsatz von rund EUR 114 Millionen. Ferner wurden bereits wesentliche Investitionen in das zukünftige Wachstum des Unternehmens getätigt, wie die Einrichtung der POLO Akademie, die Einführung eines neuen CRM Systems oder die Neuaufstellung der Online- Aktivitäten.

„Wir haben POLO Motorrad 2012 aus der Insolvenz erworben und möchten dem Management Team, allen Mitarbeitern von POLO Motorrad, sowie unseren Co-Investoren, für ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Entwicklung von POLO Motorrad danken. Wir sehen nun den richtigen Zeitpunkt für einen Eigentümerwechsel, da viele unserer Wachstumsinitiativen und operativen Verbesserungen erfolgreich umgesetzt wurden. Wir wünschen POLO Motorrad und seinen Mitarbeitern weiterhin viel Erfolg“, sagt Marco Attolini, Partner bei PARAGON.

“Zu allererst möchte ich mich im Namen der gesamten Belegschaft bei unseren Noch-Gesellschaftern sowie allen Geschäftspartnern für die sehr konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken. Gemeinsam haben wir POLO Motorrad wieder zur alten Stärke geführt. Mit unserem neuen Gesellschafter Equistone – den wir herzlich willkommen heißen – werden wir unser profitables Wachstum in allen Verkaufskanälen (Stores, Online, B2B) konsequent weiter forcieren”, sagt Dr. Michael Kern, CEO, POLO Motorrad- und Sportswear GmbH.

„POLO Motorrad bietet heute eine exzellente Plattform um die Konsolidierung des fragmentierten Marktes voranzutreiben, das Filialnetzwerk auszubauen und die Onlineaktivitäten weiter zu stärken. Neben dem breiten Angebot an Drittmarken, bieten dafür insbesondere die starken Eigenmarken des Unternehmens, wie FLM, Pharao und Nexo, eine hervorragende Basis“, sagt Dirk Schekerka, Geschäftsführer bei Equistone Partners Europe.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die relevanten Kartellbehörden. Über den Kaufpreis der Anteile haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: