Alle achtzig Anlagen installiert- „Bergfest“ bei der Anlageninbetriebnahme

Quelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Quelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Karlsruhe. Der EnBW Offshore Windpark Baltic 2 geht auf die Zielgerade: Heute wurde auf der Großbaustelle in der deutschen Ostsee die achtzigste und damit letzte Anlage installiert. Zugleich war in dieser Woche für die Inbetriebnahmemannschaft das „Bergfest“ angesagt. Am Dienstag wurde die vierzigste Anlage in Betrieb genommen und speist Strom ins Netz ein, bis heute wurden bereits zwei weitere Anlagen vollständig in Betrieb genommen. Die weiteren Anlagen werden in den nächsten Wochen sukzessive ans Netz angeschlossen und ebenfalls ihren Betrieb aufnehmen.

EnBW Baltic 2 wird 32 Kilometer nördlich der Ostseeinsel Rügen gebaut. Die 80 Windkraftanlagen werden eine Gesamtleistung von 288 Megawatt umfassen. Der Offshore-Windpark kann jährlich 1.200 Gigawattstunden Strom für rechnerisch rund 340.000 Haushalte erzeugen und 900.000 Tonnen CO2 einsparen.

2010 hat die EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit EnBW Baltic 1 den ersten kommerziellen Offshore-Windpark Deutschlands in Betrieb genommen. Insgesamt verfügt die EnBW im Offshorebereich über ein Projektportfolio von insgesamt rund 1.900 Megawatt und ist damit im Bereich Offshore die Nr. 1 in Deutschland.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: