Unternehmen

Nur wer alle Fakten kennt kann richtig reagieren – Detekteien helfen Aufzudecken

Betrüge sind lange keine Einzelfälle mehr, sowohl im privaten Bereich als auch im gewerblichen. Um sich selbst und das Unternehmen zu schützen, bedarf es an klaren Fakten, welche einem die Möglichkeit geben richtig und angemessen reagieren zu können. Doch wie kommt man an diese heran?

Im Wirtschaftssektor finden stetig Betrüge verschiedenster Arten statt. Angefangen von Spesenbetrug, über Versicherungsbetrug und Abrechnungsbetrug bis hin zum Lohnfortzahlungsbetrug. Leider gibt es auf diesem Sektor noch viele weitere Arten von Betrügen, die nicht selten vorkommen.

Die Arbeitszeit zum Beispiel ist ein Bereich, welcher Betrüge seitens des Arbeitnehmers leicht ermöglicht und es dem Arbeitgeber gleichzeitig schwierig gestaltet diese zu durchschauen. Zum Betrug bei der Arbeitszeit zählen nämlich mehr Faktoren, als die meisten Arbeitnehmer wirklich wissen. Denn dieser liegt in jedem Fall immer dann vor, wenn der Arbeitnehmer vorgibt beschäftigt zu sein und Arbeit zu leisten, es aber nicht tut. Das bedeutet, dass jeder Arbeitnehmer im engeren Sinne dazu verpflichtet ist, seinen Arbeitgeber darüber zu unterrichten, dass er keine Beschäftigung mehr hat.

Foto: Lentz & Co. GmbH
Foto: Lentz & Co. GmbH

In der Realität sieht das Ganze jedoch anders aus. Nicht selten verbringen Arbeitnehmer ihre Arbeitszeit damit neben ihrer eigentlichen Arbeit, die sie zu leisten vermögen, auch privaten Dingen nachzugehen. Private E-Mails, SMS, jeglicher Internetverkehr sowie Telefonate fallen darunter. Und auch das Lesen einer Zeitung am Arbeitsplatz, außerhalb der Pausenzeit, zählt als Betrug bei der Arbeitszeit. Neben dieser Art gibt es natürlich noch den „obligatorischen“ Betrug an der Arbeitszeit, an den jeder sofort denkt, sobald er die Wörter Betrug und Arbeitszeit in einem Satz hört. Viele Unternehmen führen Stempeluhren oder Stempelkarten, sowie auch andere Verfahren, die dazu dienen den Beginn und das Ende der Arbeitszeit eines Arbeitnehmers festzuhalten. Durch diese Mechanismen können Arbeitgeber nachvollziehen wann und wie lange ihre Mitarbeiter gearbeitet haben. Dadurch, dass Arbeitnehmer in dieser Handlung aber unbeobachtet und auf sich selbst gestellt sind, kommt es immer häufiger vor, dass falsche Arbeitszeiten angegeben werden. So mogeln sich Arbeitnehmer Überstunden dazu, machen früher Feierabend oder schummeln die verschlafenen Minuten am Morgen wieder drauf. Und auch das Festhalten der Arbeitszeit für einen anderen Kollegen oder eine Kollegin ist Betrug. Somit darf nur die eigene Karte abgestempelt werden und nicht zusätzlich noch die Karte eines Kollegen, der sich zu dem Zeitpunkt nicht mehr oder noch nicht am Arbeitsplatz befindet.

Als Unternehmer ist es besonders schwierig Betrüge bei aufkommenden Vermutungen oder Hinweisen aufzudecken und in der anfallenden Situation richtig zu agieren, denn Betrüger können in solchen Fällen auch die eigenen Mitarbeiter sein, die unter Umständen sogar schon seit Jahren an Ort und Stelle beschäftigt sind. Deshalb ist es für den Arbeitgeber eine Notwendigkeit klare Fakten zu kennen, bevor man Anschuldigungen in den Raum wirft.

Hierbei kann die Detektei Frankfurt helfen. Auch wenn sich viele Personen bei dem Gedanken eine Detektei zu engagieren zunächst nicht wohlfühlen, ist es meist die einzige Lösung, die Sicherheit und Gewissheit bringt. Mit Hilfe von über 20 Jahren Berufserfahrungen ermitteln voll ausgebildete Detektive und Spezialermittler Betrüge im privaten und wirtschaftlichen Sektor. Neben dem professionellen Team, welches sicher, diskret und zuverlässig agiert, und der Zertifizierung weisen Referenzen, wie Kundenrezensionen, auf eine rechtskonforme Arbeitsweise, bei der abgemachte Standards eingehalten werden, hin. Auf der Basis von Seriosität und Kostentransparenz für ihre Kunden, schafft die Detektei Klarheit in einzelnen Fällen, die nicht durchschaubar zu sein scheinen. Dem Kunden wird zudem nicht nur maximale Qualität geboten, sondern auch Arbeit abgenommen. Er wird stets von allen Ermittlern und Detektiven über den laufenden Prozess (von Überwachungen, Lauschabwehr, Abhörschutz etc.) informiert, sodass ihm der neuste Stand immer gewährleistet wird.

Also scheuen Sie sich nicht, sondern ergreifen Sie die Möglichkeit Ihre Probleme sicher und einfach zu lösen. Der Erstkontakt sowie eine kostenlose und unverbindliche Beratung können Sie auch erstmals anonym abhalten, um sicherzugehen, ob Sie diese Art von „Gewissheit-Schaffen“ in Erwägung ziehen und in Anspruch nehmen möchten.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"