Erstmals ist die NRW.BANK für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zertifiziert worden. Ein entsprechendes Audit wurde jetzt von der „berufundfamilie” gGmbH abgeschlossen. Ausgezeichnet wurde die Förderbank unter anderem für ihre flexiblen und individuellen Arbeitszeitmodelle.

„Das Zertifikat bestätigt: Die in der NRW.BANK geschaffenen Bedingungen erleichtern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie signifikant. Darauf bin ich stolz”, sagt Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Auf das Erreichte werden wir aufbauen und die NRW.BANK konsequent als familienfreundliches Unternehmen weiterentwickeln.” Dies sei Teil der im Audit getroffenen Zielvereinbarung.

Elena de Graat von der "berufundfamilie" gGmbH überreichte das Zertifikat in der NRW.BANK (v. l.): Achim Meierkamp und Ursula Verbeet, Bereich Personal, Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, Elena de Graat und die NRW.BANK-Vorstandsmitglieder Dietrich Suhlrie und Michael Stölting. Quelle: NRW.BANK

Elena de Graat von der “berufundfamilie” gGmbH überreichte das Zertifikat in der NRW.BANK (v. l.): Achim Meierkamp und Ursula Verbeet, Bereich Personal, Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, Elena de Graat und die NRW.BANK-Vorstandsmitglieder Dietrich Suhlrie und Michael Stölting. Quelle: NRW.BANK

Die mehr als 1250 Mitarbeiter der NRW.BANK können ihre Arbeitszeit eigenverantwortlich verwalten und vielfältige Teilzeitmodelle nutzen – auch Führungskräfte profitieren von diesen Angeboten. An ihren Sitzen in Düsseldorf und Münster bietet die NRW.BANK zudem Plätze in örtlichen Kindertagesstätten an, gewährt Zuschüsse zur Kinderbetreuung und unterstützt bei der Notfall- und Ferienbetreuung für Kinder. Ein externer Dienstleister berät und unterstützt bei Vereinbarkeitsthemen. Hinzu kommen ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement sowie ein ärztlicher Dienst und eine Sozialberatung innerhalb der NRW.BANK.

„All diese Angebote wirken sich positiv auf die Motivation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Sie unterstützen sie bei ihrer Arbeit und tragen so dazu bei, unsere gut ausgebildeten Beschäftigten zu binden und auch neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen”, ist Klaus Neuhaus überzeugt.

Quelle: NRW.BANK

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: