NRW-Landtagsabgeordneter informiert sich über kostenfreie Angebote und Aktivitäten des eBusiness-Lotsen Ostwestfalen-Lippe für den Mittelstand

Paderborn – Matthi Bolte besuchte am Montag, den 19. Mai 2014 den eBusiness-Lotsen Ostwestfalen-Lippe in der Zukunftsmeile in Paderborn. Der NRW-Landtagsabgeordnete, wollte sich vor Ort über das kostenfreie Informationsangebot rund um IT-Fragen für mittelständische Unternehmen informieren.

Bei dem Besuch des Grünen-Politikers stand die IKT mit ihren vielfältigen Fragestellungen, Herausforderungen und Möglichkeiten für Unternehmen im Vordergrund. Beim eBusiness-Lotsen machte sich Bolte ein Bild davon, wie der eBusiness-Lotsen Ostwestfalen-Lippe, mittelständische Unternehmen für den Umgang mit den Herausforderungen der digitalen Welt und bei Fragen zu IT-Themen unterstützt und sensibilisiert. Empfangen wurde er von den Projektmitarbeitern des Informationsbüros Michael Kemkes (InnoZent OWL e.V.) und Holger Fischer (s-lab – Software Quality Lab der Universität Paderborn). Diese stellten ihm zunächst den eBusiness-Lotsen Ostwestfalen-Lippe und den Förderschwerpunkt Mittelstand Digital vor, bevor man sich anschließend bei der Begehung des IT-Showrooms, der aktuell im Rahmen des Projektes eingerichtet wird, über die Anliegen des Mittelstandes im Kontext von IT und der IT-Branche in der Region OWL austauschte.

Quelle: newsmax

Quelle: newsmax

Seit Dezember 2012 gibt es den eBusiness-Lotsen Ostwestfalen-Lippe. Er versteht sich als Begleiter der regionalen Unternehmen in die digitale Zukunft und damit einhergehenden Fragestellungen und Herausforderungen bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Vor Ort sorgt er dafür, dass Anwenderunternehmen neutrale Informationen, persönliche Orientierungsgespräche, kostenlose Veranstaltungen, Seminare oder überbetriebliche Arbeitskreise nutzen können, um aktuelles Wissen zu Entwicklungstrends, zur Einführung und Anwendung von Informations- und Kommunikations-Technologien (IKT) praxisnah abzurufen.

Matthi Bolte, seines Zeichens in seinem Spezialgebiet – der Netzpolitik – aktiv unterwegs, zeigte sich stark interessiert an den Informationsangeboten für mittelständischer Unternehmen: „”Das Internet bietet große Chancen für kleine und mittelständische Unternehmen. Gerade Themen wie Webseiten-Erstellung, rechtssichere Internetseiten und IT-Sicherheit werden auch für KMU zunehmend wichtig und wettbewerbsnotwendig. Mit Unterstützung der eBusiness-Lotsen können sich Unternehmen zu diesen Punkten umfassend informieren. Die Vernetzung von Anbietern und Anwendern in Ostwestfalens IT-Branche ist für mich ebenfalls eine hervorragende Idee. Durch die Veranstaltungen werden theoretische Inhalte mit praktischen Anwendungsbeispielen untersetzt und bieten damit einen praktischen Mehrwert für die Unternehmen.“

Holger Fischer zeigte sich erfreut über das Interesse von Herrn Bolte und die signalisierte Zusage zur Unterstützung und Bekanntmachung des Angebots: „Egal, ob es um die Stärkung des regionalen Mittelstands im Bereich der eigenen IKT-Kompetenzen geht, um den Netzausbau oder Fragen und die Ausgestaltung der Netzpolitik – wir freuen uns, mit Matthi Bolte auf einen jungen, engagierten und qualifizierten Nachwuchspolitiker zählen zu können.“ Aufgrund des positiven Gesprächsverlaufs wurde vereinbart, die Gespräche fortzuführen: Matthi Bolte steht dem eBusiness-Lotsen für Fragen und Themen zur Netzpolitik zukünftig mit seinem Fachwissen zur Seite.

Gefördert wird der eBusiness-Lotse Ostwestfalen-Lippe durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der Förderinitiative „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“ und umgesetzt von InnoZent OWL e.V. sowie dem s-lab – Software Quality Lab der Universität Paderborn in Kooperation mit den IHKs Ostwestfalen und Lippe sowie der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: