Aktuelle MeldungenUnternehmen

Houzz öffnet seine Türen in Deutschland

Berlin – Houzz, die weltweit führende Online-Plattform für Bau-, Einrichtungs- und Renovierungsprojekte startete diese Woche im 35 Milliarden Euro starken deutschen Renovierungsmarkt*. Das Unternehmen hat seine lokalisierte deutsche Seite houzz.de sowie eine mobile App für iOS und Android gelauncht und sein Büro in Berlin offiziell eröffnet. Damit reagiert Houzz zum einen auf die starke Nachfrage der Community nach einem deutschsprachigen Angebot; zum anderen auf das wachsende Interesse von Houzz-Usern in aller Welt an “Design made in Germany”.

Quellenangabe: "obs/Houzz"
Quellenangabe: “obs/Houzz”

Houzz bietet deutschen Immobilienbesitzern, Mietern und Designfans die Möglichkeit, sich von über vier Millionen hochauflösenden Interior- und Exterior-Fotos inspirieren zu lassen, sich in der weltweit größten Online-Wohncommunity Rat zu holen, praktische Leitfäden und Artikel von deutschen Fachleuten zu lesen sowie Produkte zu entdecken. Eine kürzlich von Houzz mit Forsa durchgeführte, repräsentative Studie** zeigt, dass 43 Prozent der Deutschen in den letzten zwei Jahren ihr Zuhause renoviert, 67 Prozent ihr Heim neu gestaltet haben. Auf houzz.de können sie jetzt die am besten geeigneten einheimischen Experten finden und engagieren – von Architekten und Interior-Designern über Bauunternehmen bis zu Vertretern verschiedenster Gewerke – und gemeinsam mit ihnen Wohnideen in die Tat umsetzen.

Quellenangabe: "obs/Houzz"
Quellenangabe: “obs/Houzz”

Experten bietet Houzz die Möglichkeit, die eigene Marke zu stärken und neue Kunden zu gewinnen – sowohl hierzulande als auch weltweit. Sie können nicht nur ihre Arbeit, Auszeichnungen und Zertifizierungen präsentieren, sondern auch durch Kundenbewertungen oder Interaktion mit der Community Einblicke in ihre Persönlichkeit, ihren Arbeitsstil und ihre individuelle Herangehensweise geben. Die Plattform ermöglicht zudem, Gestaltungsideen zu teilen und gemeinsam mit Kunden von Anfang bis Ende in der Cloud an Projekten zu arbeiten.

Ursprünglich hatten die Gründer Houzz lediglich als privates Projekt im Rahmen ihrer eigenen Renovierung auf die Beine gestellt. Bis heute ist Houzz organisch auf mehr als 25 Millionen Unique User und über 500.000 aktive Experten in mehr als 60 Kategorien gewachsen: Architekten, Interior-Designer, Gartengestalter, Bauunternehmen und mehr.

35 Prozent des Traffics kommen bereits aus Ländern außerhalb der USA, mit Deutschland geht die dritte internationale Seite von Houzz an den Start.

“Deutschland ist für uns sehr wichtig, denn hier findet Houzz eine einzigartige Designästhetik und eine sehr aktive Design-Community für die Plattform vor. Deutsches Wohndesign ist bei Houzz schon lange vor unserem Start hier sehr beliebt gewesen, einige deutsche Projekte wurden von Community-Mitgliedern in aller Welt viele zehntausend Male gespeichert. Unsere globale Community ist gespannt auf noch mehr innovative Wohn- und Gestaltungsideen aus Deutschland. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Erfahrung im deutschen Markt einzubringen und ein engagiertes, lokales Team aufzubauen, das unsere innovative Technologie sowie relevante Produkte und Expertise für die Community liefern kann”, erläutert Adi Tatarko, Co-Founderin und CEO von Houzz.

Houzz baut derzeit in Berlin ein Team um Geschäftsführer Roman Rochel auf. Dieses wird kontinuierlich daran arbeiten, dass Wohn- und Designfans sowie Fachleute aus Deutschland das Potenzial der deutschen Website voll ausschöpfen können.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button