Gaggenau – An der Hauptstraße in Gaggenau entsteht das neue Verwaltungsgebäude des Mercedes-Benz Werkes. Der Grundstein dafür wurde heute gelegt: Dr. Jörg Peter, stellvertretender Landrat des Landkreises Rastatt, Christof Florus, Oberbürgermeister der Stadt Gaggenau, Brigitte Schäuble, Bürgermeisterin der Stadt Gaggenau, sowie Dr. Matthias Jurytko, Standortleiter des Mercedes-Benz Werkes Gaggenau, haben symbolisch die Baumaßnahmen für den Neubau gestartet. Dabei versenkten sie eine Zeitkapsel mit je einer tagesaktuellen Ausgabe der Badischen Neuesten Nachrichten und des Badischen Tagblatts sowie einer Standortbroschüre im Boden.

Quelle: Daimler AG

Quelle: Daimler AG

Standortleiter Dr. Matthias Jurytko sagt bei der Grundsteinlegung: „Ich freue mich, hier ein weiteres Stück Zukunft bauen zu dürfen. Die Entscheidung für einen Neubau zeigt einmal mehr unser Bekenntnis zum Standort Gaggenau und ermöglicht uns zudem neue Gestaltungsspielräume. Die gewohnte Ansicht des Werkes Gaggenau entlang der Hauptstraße wird sich mit dem Bau des neuen Verwaltungsgebäudes in den nächsten Monaten grundlegend verändern.“

Das neue Verwaltungsgebäude entsteht auf dem ehemaligen Besucherparkplatz an der Hauptstraße. Auf einer Nutzfläche von insgesamt 7.000 m² werden Arbeitsplätze für rund 350 Beschäftigte geschaffen. Der Bürokomplex wird moderne, ergonomische und flexible Arbeitsplätze mit neuester Medientechnik bieten und die neuesten Sicherheits- und Energieeffizienz-Standards erfüllen. Bereits Ende 2015 soll das Gebäude bezogen werden. Insgesamt belaufen sich die Gebäude-Investitionen auf eine Höhe von 10,5 Mio. Euro.

Die Bauarbeiten für das neue Verwaltungsgebäude haben bereits begonnen: die Asphaltdecke ist abgetragen und das Fundament für das Gebäude ist gegossen. Auch sind die ersten Stützen des Rohbaus schon aufgestellt. Somit ist die Kontur des Gebäudes zu erahnen.

Mit Blick auf den Neubau des Verwaltungsgebäudes wurde bereits von Oktober 2013 bis März 2014 ein neues Parkhaus an der Hauptstraße errichtet. Dort finden jetzt in einem vierstöckigen Gebäude mit acht versetzten Parkdecks rund 230 Autos Platz. Eine neu eingerichtete Fußgängerquerung sorgt vor dem Parkhaus dafür, dass die Beschäftigten sicher die Hauptstraße überqueren können.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: