Hamburg – Die gamigo AG („gamigo“, Anleihe WKN: A1TNJY) baut ihre Plattformstrategie im Bereich Software as a Service weiter aus und übernimmt vom Niederländischen Marketing-Spezialisten iQU Online B.V. die Analytics-Software-Lösung HoneyTracks.

HoneyTracks bietet eine umfangreiche Big-Data-Analytics-Lösung, welche in Form einer Software as a Service-Lösung zur Verfügung gestellt wird. Die dazugehörigen Module, darunter Kohorten-Analysen sowie Tracking und Reporting, ermöglichen die Optimierung der Monetarisierung und Profitabilität von Onlinespielen auf allen Plattformen (iOS, Android, PC und Mac). Der Zukauf der innovativen Technologie sowie des Kundenbestands ist eine optimale Ergänzung für die Plattform der gamigo-Gruppe und verstärkt ihr Software as a Service-Angebot. Die in 2010 gegründete und im August 2014 von der iQU übernommene Münchener HoneyTracks GmbH wurde von Unternehmen wie IBM und SAP ausgezeichnet und wird von Softwaredistributoren sowie Entwicklerstudios weltweit eingesetzt.

Im Bereich Spiele-Publishing stehen zwei wichtige Produktlaunches unter der Marke Aeria Games bevor. Twin Saga, ein episches Online-Multiplayer-Anime-Rollenspiel für den PC vom taiwanesischen Entwickler X-Legend, wird im September gelauncht. Der Verkauf von Founder Packs ist Mitte Juli gestartet und liegt über den Erwartungen. Ebenfalls im Launch befindet sich Zoo Zap. Das Mobile-Spiel für iOS und Android basiert auf dem koreanischen Blockbuster Anipang2. Mit bereits über 240 Leveln und hervorragenden Softlaunch-Zahlen sieht Zoo Zap mehr als vielversprechend aus.

Remco Westermann, Vorstandsvorsitzender der gamigo AG: „gamigo entwickelt sich sehr positiv. Die Strategie, die sich aus den Elementen Marktkonsolidierung mittels Buy & Build, dem Anbieten von B2B-Services für Spieleunternehmen sowie organischem Wachstum mittels Spiele-Publishing zusammensetzt, erweist sich als eine starke Kombination. Wir werden weiter akquirieren, aber auch verstärkt unter Nutzung der Synergieeffekte und des substantiellen Kundenbestands Spiele launchen.“

Darüber hinaus gibt die gamigo AG das einvernehmliche Ausscheiden von Andreas Planer als Vorstandsmitglied (COO) bekannt. Andreas Planer wird sich mit der Linkops GmbH einem neuen Start-up widmen, welches zukünftig eine Technologie zur Umsatzsteigerung im Performance-Marketing-Bereich anbieten wird. Andreas Planer wird gamigo sowie den zugehörigen Tochtergesellschaften auch weiterhin beratend zur Seite stehen.

Quelle: edicto GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: