München – Der Münchener Finanzdienstleister FWU AG hat mit der Genehmigung durch die FMA die letzte Hürde bei der Übernahme der Skandia Österreich gemeistert.

“Wir freuen uns, dass nunmehr mit der Bestätigung der FMA wir mit der Umsetzung unserer Pläne mit der Skandia Österreich beginnen können. Wir werden das Neugeschäft der Skandia in Österreich und Slowenien wieder aktivieren und freuen uns auf den Knowhow-Austausch zwischen dem Personal der FWU Group und der Skandia Österreich. Wir haben volles Vertrauen in die Zukunft der Skandia Österreich und möchten sowohl Mitarbeitern wie auch Kunden volle Kontinuität bieten.” erklärte der Vorstandsvorsitzende der FWU AG, Dr. Manfred Dirrheimer.

Quellenangabe: "obs/FWU AG"

Quellenangabe: “obs/FWU AG”

An der Spitze der Skandia Österreich werden Martin Münstermann als neuer Vorstandsvorsitzender und Thomas Doyle als CFO stehen. Mit dieser Neuakquisition übernimmt die FWU Group etwa 82 000 Verträge und wächst um 1.4 Mrd. Euro verwaltetes Vermögen.

Die FWU AG erwarb die Skandia Österreich von der Heidelberger Leben Gruppe im August 2015.

Die FWU AG ist ein weltweit tätiges Finanzdienstleitungsunternehmen, das mit Lebensversicherungsbeteiligungen in Europa sowie dem Mittleren und Fernen Osten vertreten ist. Seit mehr als 30 Jahren bedient die FWU Group in Europa den deutschen, französischen, italienischen, luxemburgischen und spanischen Markt. Die FWU Group agiert dabei entlang der gesamten Wertschöpfungskette und besitzt mit der PREMIUM SELECT LUX ihre eigene Vermögensverwaltung und bietet mit der Bafin-regulierten FWU Provisions-Factoring GmbH Provisionsfactoring für ihre Produkte an. Dabei konzentriert sich die Gruppe auf fondsgebundene Lebensversicherungen. Die FWU AG ist mehrheitlich in Familienbesitz, die Swiss Re hält eine Minderheitsbeteiligung.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Veröffentlicht am: