Aktuelle MeldungenUnternehmen

Future Truck 2025 – Projektleiter als „Zukunftsmacher 2015“ ausgezeichnet

Hamburg/Stuttgart – Am vergangenen Freitag vergab die Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ) in Hamburg zum achten Mal ihre renommierten LEO-Awards (LEO steht für Logistics, Excellence, Optimisation). Nach dem Motto „Exzellente Logistik wird durch exzellente Köpfe gemacht“ zeichnet der Preis in fünf Kategorien hervorragende Macher der Logistik aus. Die Logistik ist der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland. Und Deutschland ist laut einer Studie der Weltbank erneut Logistikweltmeister.

Quelle: Daimler AG
Quelle: Daimler AG

Georg Stefan Hagemann, Leiter Gesamtfahrzeugkonzepte Vorentwicklung Daimler Trucks und Monika Kentzler, Forschungs- und Innovationsförderung Vorentwicklung Daimler Trucks, erhielten den LEO-Award in der Kategorie „Zukunftsmacher des Jahres 2015“ für Ihre Projektleitung bei der Entwicklung des Mercedes-Benz Future Truck 2025. Der LEO-Award gilt als persönliche Auszeichnung für überragende Leistungen im Bereich Transport und Logistik.

Günther Hörbst, Chefredakteur der DVZ, begründete die Entscheidung in seiner Laudatio mit folgenden Worten: „Kaum jemals zuvor ist es einem Unternehmen gelungen, die breite öffentliche Aufmerksamkeit für ein Thema des Straßengüterverkehrs durch eine optimale Verbindung von Optik, Technik, und Vision derart positiv zu gewinnen. Hauptverantwortlich dafür waren zwei Ingenieure – ein Mann und eine Frau – die ein 22 Mitglieder starkes Team zu Höchstleistungen getrieben haben.“

In der DVZ stand nach dem erfolgreichen Praxistest des Future Truck 2025 das Fazit: Der Einsatz dieses Fahrzeugs würde nicht nur die Verkehrssicherheit weiter erhöhen, sondern auch das Berufsbild des Fahrers positiv verändern.

Sven Ennerst, Leiter Daimler Truck Product Engineering and Global Procurement kennt seine zwei Preisträger gut: „Unser Future Truck 2025 war im letzten Jahr ein faszinierendes und herausforderndes Projekt für uns alle. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team rund um den Future Truck und freue mich, dass Herr Hagemann in seiner Funktion als Projektleiter mit seiner Mitarbeiterin und Stellvertreterin Monika Kentzler diesen wichtigen Preis heute stellvertretend für die ganze Mannschaft entgegennehmen darf. Das ist für uns alle eine ganz besondere Auszeichnung und Ehre.“

Den Future Truck 2025 hat eine kleine aber feine Truppe von 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt und ‚geschaffen‘. „Die Zeitleiste von der Idee bis zur finalen Umsetzung war knapp bemessen, aber jeder Einzelne hat sein Bestes gegeben. Dabei war natürlich auch Vertraulichkeit das A und O. Wir haben alle super zusammen gehalten und wie Sie ja mittlerweile wissen ist uns die Überraschung gelungen.“

Die LEO-Jury setzt sich aus der Chefredaktion der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung zusammen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Persönlichkeiten wie z.B. Klaus-Michael Kühne (Kühne & Nagel), Frank Wiemer (REWE), Klemens Rethmann (Rhenus), Bernard Simon (Dachser), Gerhard Riemann (Imperial), Michael Behrend (Hapag-Lloyd), Gudrun Winner-Athens (Winner-Spedition) oder Carsten Spohr (Lufthansa AG). An der Preisverleihung und der After-Show-Party im Curiohaus in Hamburg nahmen rund 380 handverlesene Top-Entscheider der Logistikszene teil.

Quelle: Daimler AG
Quelle: Daimler AG

Mercedes-Benz Future Truck 2025

Der Mercedes-Benz Future Truck 2025 gab bei seiner Premiere auf der IAA Nutzfahrzeuge im September 2014 in Hannover einen optisch faszinierenden und technisch realistischen Ausblick auf den Fernverkehrs-Lkw von morgen. In zehn Jahren könnten Lkw auf den Autobahnen autonom fahren. Die Transport-Effizienz wird gesteigert, der Verkehr für alle Teilnehmer sicherer, Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen weiter reduziert. Mercedes-Benz vernetzt dafür bestehende Assistenzsysteme mit weiterentwickelter Sensorik zum „Highway Pilot“-System und ermöglicht schon heute das autonome Fahren bei realistischen Geschwindigkeiten und im echten Verkehrsgeschehen auf der Autobahn.

Als erster autonom fahrender Lkw weltweit demonstrierte der Future Truck 2025 seine faszinierenden Fähigkeiten bereits im Sommer 2014 mit Fahrten bei Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h in realistischen Verkehrssituationen auf einem Teilstück der Autobahn A14 in Magdeburg.

Die Technik von morgen ist bei Daimler Trucks bereits Realität. Der Mercedes-Benz Future Truck 2025 bedeutet eine Revolution in Effizienz, Sicherheit und Vernetzung, eine Revolution für Straßenverkehr und Infrastruktur, für den Fahrerberuf und das Speditionsgewerbe. Es handelt sich bei ihm nicht um einen neuen Lkw, sondern um das entscheidende Element im vernetzten Transportsystem der Zukunft. Entwickelt im Rahmen der Initiative Shaping Future Transportation von Daimler Trucks, um Ressourcen zu schonen und Emissionen aller Art zu reduzieren. Gleichzeitig ist das Ziel höchstmögliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten und die Vernetzung mit intelligentem Daten-Mangement für maßgeschneiderte Fahrzeug- und Dienstleistungslösungen erheblich zu steigern.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"