Stuttgart – Vom Spezialisten zum Allrounder – mit der Kooperationsvereinbarung zwischen der FOM Hochschule in Stuttgart und der Akademie für Modemanagement LDT Nagold wird Textilbetriebswirten der Weg in ein weiterführendes wirtschaftswissenschaftliches Studium geebnet. Die Vereinbarung wurde im Beisein von Dr. Harald Beschorner, Kanzler der FOM Hochschule, Melanie Tondera, Geschäftsleitung der FOM Stuttgart sowie den Geschäftsführern der LDT Nagold, Manfred Mroz und Rüdiger Jung, feierlich unterzeichnet.

„Durch die Kooperation mit der LDT Nagold baut die FOM Hochschule ihre Position als starker Partner für den Bereich Weiterbildung in der Region Stuttgart aus“, sagte Dr. Beschorner bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung am Hochschulzentrum Stuttgart. Die Vereinbarung sieht vor, dass Absolventen des Textilbetriebswirts der LDT Nagold sich Leistungen anrechnen lassen und direkt in ein höheres Fachsemester der Bachelorstudiengänge Business Administration, International Management und Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie einsteigen können.

Quelle: FOM Hochschule/echolot pr GmbH & Co. KG/ LDT Nagold

Quelle: FOM Hochschule/echolot pr GmbH & Co. KG/ LDT Nagold

„Für unsere Absolventen bedeutet das konkret, eine noch größere Auswahl an Hochschulen zu haben, an denen sie ihre Kompetenzen im Bereich des Modemanagements durch entsprechende Aufbaustudiengänge im betriebswirtschaftlichen Segment sinnvoll ergänzen können“, sagte Mroz. „Durch die an der FOM angebotenen Bachelor- und Masterstudiengänge und deren internationale Bekanntheit und Anerkennung wird es für die Absolventen der LDT Nagold wesentlich einfacher, speziell bei Arbeitgebern mit internationaler Ausrichtung sowie bei ausländischen Unternehmen eine entsprechende Managementposition einzunehmen“, so Mroz weiter. Die LDT Nagold spielt eine zentrale Rolle als Bildungsdienstleister der Textil- und Schuhbranche. Die Akademie bietet den Textilbetriebswirt BTE sowohl in Vollzeit als auch als duales Studium an. Studieninhalt ist eine Kombination von Betriebswirtschaftslehre und praktischer Warenkunde.

„Auch für Unternehmen, die Textilbetriebswirte beschäftigen, ergeben sich durch die Kooperation viele Vorteile: Ihre Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, sich verkürzt auf akademischem Niveau weiterzubilden – und das parallel zum Beruf“, sagte Tondera im Rahmen der Unterzeichnung.

Mit über 35.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden an bundesweit 31 Hochschulzentren die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwesen zu absolvieren. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hat von der FIBAA Anfang 2012 das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. www.fom.de.

Quelle: FOM Hochschule/echolot pr GmbH & Co. KG

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: