Aktuelle MeldungenFinanzenUnternehmen

Finanzierung mal anders – Innovative Finanzierungsmodelle für kleine und mittelständische Unternehmen

Eine Welt jenseits des Kontokorrentkredits der Hausbank? Mit bankenunabhängigen Finanzierungsmodellen schaffen Sie neue Liquiditätsspielräume.

Viele Unternehmen wenden sich bei Liquiditätsbedarf zuerst an ihre Hausbank, wo in der Regel das klassische Kreditportfolio im Vordergrund steht. Zur Überbrückung des monetären Engpasses dient dann oft der Kontokorrentkredit.

Für kleine und vor allem junge Unternehmen ist die Wahrscheinlichkeit einer Kreditgewährung jedoch gering. Über 28% aller Unternehmen, mit weniger als 1 Mil. Euro Umsatz, klagen über Schwierigkeiten bei der Kreditaufnahmen (KfW). Knapp ein Fünftel der Unternehmen, die seit weniger als 6 Jahren bestehen, bestätigen diese These.

Das Potential junger und kleiner Unternehmen wird monetär im Keim erstickt. Doch es gibt eine Welt jenseits von Kontokorrentkrediten der Hausbank. Mit alternativen Finanzierungsmodellen bleiben kleine Unternehmen liquide und können flexibler im Markt agieren.

Drei alternative Finanzierungen für kleine und mittelständische Unternehmen

Neben der klassischen Kreditfinanzierung durch Banken finden alternative, bankenunabhängige Finanzierungsmöglichkeiten immer mehr Anklang. Factoring, Finetrading und Leasing helfen langfristig zu wachsen, effizient auf Liquiditätsengpässe zu reagieren und die Innovationsstärke des Mittelstands beizubehalten. Allein im Factoringmarkt ist die Anzahl der Kunden in Deutschland seit 2005 um das Sechsfache gestiegen, Tendenz steigend. (Statista 2015). Grund genug die Finanzierungsalternativen genauer zu betrachten.

Quelle: Elbe Finanzgruppe GmbH (Fotolia)
Quelle: Elbe Finanzgruppe GmbH (Fotolia)

Factoring – Sofortige Liquidität durch Forderungsverkauf

Die Zahlungsmoral in deutschen Unternehmen sinkt. Knapp 25 Prozent aller befragten Unternehmen klagen bereits über Forderungsausfälle (Bundesverband Factoring für den Mittelstand, 2015). Für kleine und mittelständische Unternehmen hat das gravierende Folgen. Diese gehen oft in Vorleistung und zahlen Personalkosten sowie Sozialabgaben. Permanenter Zahlungsverzug oder gar Forderungsausfall können im schlimmsten Fall die Existenz bedrohen.

Factoring ist die Finanzierung von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. Der Kunde verkauft fortlaufend seine Rechnungen an den Factor (Factoring-Unternehmen) und erhält dafür sofortige Liquidität. Zusätzlich sind die Rechnungen gegen Forderungsausfall versichert und das Unternehmen wird im Debitorenmanagement entlastet.

Die Factoring-Kosten hängen vom jeweiligen Finanzierungsvolumen ab. Der Factoring-Kunde bekommt grundsätzlich 80% der Rechnungssumme innerhalb von zwei Werktagen ausgezahlt. Für den Fall, dass der Debitor die Rechnung kürzt, verbleibt der Rest der Summe zunächst als Sicherheitseinbehalt beim Factor. Dieser Betrag wird abzüglich einer Gebühr an den Kunden ausgezahlt, wenn der Factor die Rechnungssumme vom Debitor erhalten hat.

Die aus dem Forderungsverkauf resultierende Liquidität lässt sich zum Abbau von Verbindlichkeiten nutzen. Das führt zu einer höheren Eigenkapitalquote und kann dazu beitragen das Rating der Hausbank zu verbessern.

Finetrading – Die neue Art der Warenfinanzierung

Der klassische Wareneinkauf beginnt mit der Bestellung von Rohstoffe oder Vorprodukte beim Lieferanten. Bei der Lieferung wird die Rechnung mit einem Zahlungsziel von bspw. 30 bis 60 Tagen übermittelt. Da auch Lieferanten an einer schnellen Zahlung der Rechnungssumme interessiert sind, bieten diese ein Skonto von 2 bis 3 %, wenn die Rechnung innerhalb von 7 bis 14 Tagen beglichen wird. Häufig sind die Unternehmen jedoch nicht liquide genug, um Skonti in Anspruch zu nehmen. Genau an dieser Stelle knüpft Finetrading an.

Beim Finetrading handelt es sich hierbei um ein Dreiecksgeschäft, bei dem der Finetrader als eine Art Intermediär zwischen Lieferant und Kunde fungiert. Im Auftrag des Kunden erfolgt die Warenbestellung beim Lieferanten. Der Finetrader begleicht die Rechnung sofort und räumt dem Kunden ein flexibles Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen ein. Eine Win-Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Der Kunde verbessert sofort seine Liquidität und steigert zudem seinen Umsatz, da durch das Einräumen eines längeren Zahlungsziels zusätzliche Projekte finanziert und realisiert werden können. Außerdem verbessert sich sein Image beim Lieferanten durch die sofortige Begleichung der Rechnung und die Verhandlungsposition mit dem Lieferanten wird gestärkt. Dies kann zu besseren Preisen und Skonti bei Einkaufsverhandlungen führen.

Auch die Lieferanten profitieren erheblich von dem modernen Finanzmodell Finetrading. Die Forderungssumme wird sofort durch den Finetrader bezahlt. Dadurch wird die Liquiditätsplanung vereinfacht und die Bilanz durch den Abbau von Forderungen verbessert.

Leasing – Bilanzneutral und liquiditätsschonend

In dynamischen Märkten hängt der Erfolg maßgeblich vom Fortschritt der Unternehmen ab. Um sich einen Wettbewerbsvorsprung aufzubauen, müssen Investitionen in neue Maschinen, Bürokommunikation oder Geschäftsfahrzeuge getätigt werden.

Leasing macht diesen Fortschritt bezahlbar und schont gleichzeitig die Kreditlinie bei der Hausbank. Dabei wird Vertrag zwischen Leasinggeber und Leasingnehmer geschlossen, welcher das Leasingobjekt, die monatliche Leasingraten, die Laufzeit sowie den Restwert und Effektivzins enthält.

Der Leasinggeber ist juristischer Eigentümer des Leasingobjekts. Das hat den Vorteil, dass das Leasingobjekt nicht in der Bilanz des Leasingnehmers auftaucht. Somit muss kein Fremdkapitel für die Finanzierung aufgenommen werden. Dadurch bleibt die Eigenkapitalquote, trotz Investitionen, unverändert. Zusätzlich sind die vereinbarten Leasingraten als Betriebsausgaben steuerlich geltend gemacht werden und sind voll abzugsfähig.

Über Elbe Finanzgruppe GmbH

Die Elbe Finanzgruppe ist ein hersteller- und bankenunabhängiger Finanzdienstleister mit speziellem Fokus auf klein- und mittelständische Unternehmen. Als anerkannter Finanzdienstleister bietet die Elbe Finanzgruppe innovative Finanzierungsmöglichkeiten für Factoring, Leasing sowie Finetrading – Aus einer Hand.
Die Zusammenarbeit mit deutschlandweiten Kunden ist durch ein besonderes Vertrauensverhältnis gekennzeichnet. Kunden haben durch die Kooperation einen leistungsstarken Partner an der Seite, mit einer gesicherten Refinanzierung und einem erfahrenen Team. Eine gute Erreichbarkeit und kurze Entscheidungswege sind für die Elbe Finanzgruppe selbstverständlich.

Quelle: Elbe Finanzgruppe GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"