Aktuelle MeldungenUnternehmen

European Business Awards 2014/15

Düsseldorf – Die Suche nach den Preisträgern für die renommierten European Business Awards (EBA) 2014/15 nimmt Gestalt an. Die Organisatoren des prominenten europäischen Wirtschaftspreises gaben jetzt die Namen der National Champions aus 33 europäischen Ländern bekannt. Insgesamt wurden 709 Unternehmen für die nächste und entscheidende Runde des Wettbewerbs nominiert. Unter ihnen befinden sich 30 Unternehmen aus Deutschland, darunter DEKRA, intelliAd Media, Micromata, BMW, Bombardier Transportation, Endress + Hauser Conducta, OSRAM und Sky Deutschland. Steven Tomsic, CFO Sky Deutschland: „Wir freuen uns, zu den Nominierten zu zählen. Wir bei Sky sind stolz auf das kontinuierliche Wachstum in den letzten fünf Jahren und gespannt darauf, was die Zukunft für uns bereithält.“

Quelle: Rossner Relations
Quelle: Rossner Relations

Die National Champions wurden von einer Reihe hochkarätiger und unabhängiger Juroren gewählt, zu denen auch hochrangige Politiker, anerkannte Wissenschaftler und internationale Top-Manager zählen. Sie mussten ihre Auswahl unter rund 24.000 Unternehmen treffen, die sich in diesem Jahr um eine Teilnahme beworben hatten. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von 40 Prozent, womit die European Business Awards einen neuen Rekord verzeichnen können. Besonders gefragt waren dabei die Kategorien „Business of the Year“ sowie der „Entrepreneur of the Year“ – hier wurden die größten Zuwächse registriert. Die meisten Unternehmen stammen aus den Bereichen IT-Technology, Manufacturing sowie Food & Drink.

Auch in diesem Jahr ist RSM International wieder einer der Hauptsponsoren. „Wir gratulieren allen Unternehmen, die an den EBA teilnehmen. Es ist ein großartiger Erfolg zum National Champion nominiert zu werden, denn das Niveau des Wettbewerbs ist außerordentlich hoch“, sagt Dr. Warner B. J. Popkes, Chairman von RSM Germany und Mitglied des International Board von RSM. „Die Teilnehmer repräsentieren mit ihren Ideen, ihren Innovationen und ihrer Wettbewerbsfähigkeit die Leistungen der europäischen Wirtschaft. Darauf können wir stolz sein.“

Im nächsten Schritt müssen die Teilnehmer den Juroren ihr Unternehmen in einem Video vorstellen und ihre Geschäftsmodelle sowie ihre wirtschaftlichen Erfolge erläutern. Von den 550 Unternehmen werden dann 100 ausgewählt, die mit dem angesehen Ruban d’Honneur Status ausgezeichnet werden. Zudem wird in jedem Land über eine Online-Wahl ein „National Public Champion“ gewählt. Das Online-Voting, bei dem beim letzten Mal über 93.000 Stimmen abgegeben wurden, beginnt am 6. Januar 2015. Die endgültigen Gewinner aller elf Kategorien werden schließlich im Rahmen einer feierlichen Gala im Juni des kommenden Jahres geehrt.

Mit den EBA werden seit acht Jahren außergewöhnlich erfolgreiche und innovative Geschäftsmodelle aus Europa ausgezeichnet, die zum Benchmarking und zur Inspiration für Unternehmen unterschiedlicher Branchen, Größen und Entwicklungsphasen dienen. Ziel des unter der Schirmherrschaft des EU-Handelskommissars Karel de Gucht stattfindenden Wettbewerbs ist es, eine florierende Geschäftswelt und damit die wettbewerbsfähige europäische Wirtschaft zu fördern.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"