Aktuelle MeldungenUnternehmen

Design trifft auf Qualität – Fahrradunikate made in Germany

Gutes Produkt sucht qualitätsbewusste Kunden – mika amaro setzt auf die crossmediale Vermarktungsstrategie des STILPUNKTE Lifestyle-Guides für Individualisten mit Sinn für besondere Produkte und Marken.

Köln – Ein Fahrrad ist heute kein „Drahtesel“ mehr, sondern für die Generation 30+ vielmehr ein Lifestyleobjekt – das Statussymbol Auto hat ausgedient, so finden viele. Hier trifft mika amaro den Nerv der Zeit und etabliert sich gerade zu einer Qualitätsmarke. Die schön designten Stadt-Bikes sind aus besten Materialien zusammengestellt – so stammen die Ledersitze aus England, der Antrieb aus den USA, die Felgen aus Portugal. Gebaut wird jedoch in Deutschland, und das streng limitiert. Jedes Modell der Marke mika amaro gibt es nur 111 Mal, jedes Fahrrad ist ein Unikat.

Tolle Idee, tolles Produkt, doch nur ein kleines Marketingbudget für das noch junge Unternehmen. Neben Mund-zu-Mund-Propaganda baut das innovative Jungunternehmen deswegen auf STILPUNKTE. Der crossmediale Lifestyle-Guide macht auf verschiedenen Kanälen, das heißt sowohl online auf der STILPUNKTE.de-Webseite, per App, Social Media, Newsletter als auch im hochwertigen Print-Magazin auf erstklassige Marken, Produkte und Dienstleistungen in der Nähe aufmerksam.

„Fahrräder werden gerne offline gekauft“, stellt auch Michael Nagler, Geschäftsführer und Unternehmensgründer von mika amaro fest: „Die Leute wollen unsere Stadt-Bikes testen und vor Ort betrachten. Dafür nehmen einige sogar weitere Strecken in Kauf.“ Wie gut, wenn das gewünschte Modell dann beim Fachhändler vor Ort gefunden wird. „Ich selbst recherchiere auch online, wenn ich ein hochwertiges Produkt kaufen möchte – suche aber einen Händler vor Ort, bei dem ich Beratung und Service erhalte“, ergänzt der 37-jährige Fahrrad-Spezialist. So nutzt mika amaro das digitale Schaufenster von STILPUNKTE, um seine Produkte einem qualitätsbewussten Publikum zu präsentieren.

Das Motto: Finden auch Sie Ihre STILPUNKTE

Nach dem erfolgreichen Launch von STILPUNKTE im April 2012 gibt es den Online-Service nun bereits in zehn Metropolregionen, darunter Köln, Düsseldorf, Hamburg und das Ruhrgebiet. Das Magazin wird für acht Regionen gedruckt. Weitere Städte sollen folgen. Stilbewusste Konsumenten können sich auf dem Portal registrieren, um den Newsletter für ihre Region zu erhalten und an lukrativen Gewinnspielen teilzunehmen. Das Service-Portal ist für die Nutzer kostenfrei.

Quelle: Promediagroup

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button