Stuttgart – Immer mehr Autokunden sind mit einem Kredit- oder Leasingvertrag von Daimler unterwegs: Weltweit schlossen in den ersten zehn Monaten des Jahres 1,2 Millionen Kunden einen Finanzierungs- oder Leasingvertrag mit Daimler Financial Services ab – damit konnte das Unternehmen über 14 Prozent mehr Neukunden gewinnen als im Vorjahreszeitraum.

Sowohl in Europa als auch in Asien und Amerika verzeichnete Daimler Financial Services per Oktober deutliche Zuwächse. Besonders starken Anklang finden Daimlers Finanzdienstleistungen derzeit in China, wo Mitte November erstmals binnen eines Jahres die Marke von hunderttausend neu unterzeichneten Verträgen übertroffen wurde. Mit einem Vertragsvolumen von fast 6,6 Milliarden Euro ist China bereits heute der viertwichtigste Markt für Daimler Financial Services.

Im weltweiten Durchschnitt wird fast jedes zweite von Daimler neu ausgelieferte Fahrzeug finanziert oder verleast. Das Vertragsvolumen der insgesamt über 3,6 Millionen finanzierten oder verleasten Pkw, Transporter, Lastkraftwagen und Busse beläuft sich derzeit auf über 114 Milliarden Euro. Bereinigt um Wechselkurseinflüsse ist der Wert aller von Daimler Financial Services finanzierten oder verleasten Fahrzeuge damit gegenüber dem Beginn der Dekade um volle 51 Milliarden Euro gestiegen.

Quelle: Daimler AG

Quelle: Daimler AG

Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG: „Wir bleiben auf Rekordkurs. Für das Gesamtjahr 2015 rechnen wir mit neuen Bestwerten bei Neugeschäft, Vetragsvolumen und Ergebnis. Damit schreiben wir unsere seit Jahren anhaltend gute Geschäftsentwicklung fort.“ Auch für die kommenden Jahre rechnet Entenmann mit ansehnlichen Zuwächsen: „Bis Ende des Jahrzehnts wollen wir rund fünf Millionen Fahrzeuge in unserem Vertragsbestand haben.“

„Die entscheidenden Zutaten unseres Erfolgsrezepts sind höchste Servicequalität und maximale Flexibilität“, so Entenmann weiter. In den USA beispielsweise belegte Daimler Financial Services im Sommer 2015 in einer unabhängigen Umfrage des J.D.Power Instituts in gleich drei Kategorien den Spitzenplatz in Sachen Service. Mit der Optionsfinanzierung bleibt der Kunde zudem maximal flexibel, weil er beim Auslaufen des Vertrags zwischen drei Möglichkeiten wählen kann: Er kann sein Fahrzeug entweder behalten und falls nötig eine Anschlussfinanzierung vereinbaren oder auf ein neues Modell umsteigen oder sein Auto schlicht und einfach zurückgeben.

Der Daimler-Konzern profitiert gleich dreifach von den Aktivitäten seiner Finanzsparte: Finanzierung und Leasing kurbeln den Absatz an, erhöhen die Kundenloyalität und tragen nicht zuletzt kräftig zum Ergebnis bei. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 verdiente der Konzern mit automobilen Finanzdienstleistungen über 1,2 Milliarden Euro. Die Eigenkapitalrendite lag, nicht zuletzt aufgrund der guten Zahlungsmoral der Finanzierungskunden, bei 19 Prozent.

Quelle: Daimler AG

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Veröffentlicht am: