Aktuelle MeldungenUnternehmen

Christian Müller gewinnt den DFV-Gründerpreis 2016

Christian Müller und Rainbow International Deutschland wurden am vergangenen Mittwoch, den 11.5.2016 in Berlin mit dem DFV-Gründerpreis 2016 ausgezeichnet. Bei über 1000 aktiven Franchisesystemen und über 72000 Franchisenehmern in Deutschland gehört der DFV-Gründerpreis zu den prestigeträchtigsten Auszeichnungen, die auf Verbandsebene verliehen werden.

Im Finale konkurrierten Christian Müller und Rainbow International Deutschland mit den Franchisesystemen „Hol’ab! Getränkemarkt“ und „Kentucky Fried Chicken Ltd.“. Die Wahl der Expertenjury fiel letztlich auf die Rainbow International Müller Schadenmanagement GmbH aus Lörrach. Die Laudatio und die Preisübergabe übernahm Stephan Jansen, Geschäftsführer der Deutschen Bürgschaftsbanken.

Christian Müller war viele Jahre im Gebäudemanagement tätig. Als sein Sohn ihm mit dem Start ins Studium unterbreitete, dass er sich später auf alle Fälle selbstständig machen möchte, überlegten Vater und Sohn, ob das nicht gemeinsam möglich wäre. Sie entschieden sich für Franchising, „weil der Start in die Selbstständigkeit einfacher ist. Man muss das Rad nicht neu erfinden, sondern kann von Beginn an auf professionelle Strukturen und eine in der Branche etablierte Marke zurückgreifen“, sagt Christian Müller.

Gründerpreis 2016.jpg v.l.n.r – Torben Leif Brodersen (Geschäftsführer Deutscher Franchise Verband), Christian Müller (Franchisepartner Rainbow International Lörrach und Preisträger), Patrick Müller (Sohn des Preisträgers), Hartwig Finger (CEO Rainbow International Deutschland und President Europe Dwyer Group), Christian Ullmann (Leitung PR & Öffentlichkeitsarbeit Rainbow International Deutschland). Quelle: Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH
Gründerpreis 2016.jpg v.l.n.r – Torben Leif Brodersen (Geschäftsführer Deutscher Franchise Verband), Christian Müller (Franchisepartner Rainbow International Lörrach und Preisträger), Patrick Müller (Sohn des Preisträgers), Hartwig Finger (CEO Rainbow International Deutschland und President Europe Dwyer Group), Christian Ullmann (Leitung PR & Öffentlichkeitsarbeit Rainbow International Deutschland). Quelle: Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Seit August 2014 ist der 55-jährige daher beim Sanierungsexperten Rainbow International unter Vertrag und beseitigt mit seinem Team Wasser-, Brand- und Schimmelschäden für Hausverwaltungen, Versicherer sowie für Privatkunden. Bei der Suche nach geeigneten Räumen, beim Schreiben des Businessplans, der Personalsuche, der Einarbeitung und auch nach dem operativen Start des Betriebes wurden Müller und sein Team von der Rainbow-Systemzentrale in allen erfolgsrelevanten Unternehmensbereichen tatkräftig unterstützt.

„Durch das großartige Engagement und den überdurchschnittlichen Fleiß konnte sich unser Betrieb in Lörrach in den vergangenen zwei Jahren trotz einem umkämpften Marktumfeld, einer Vielzahl an lokalen Wettbewerbern und einer speziellen Personalsituation (Schweizer Grenze) zu einem der wichtigsten Ansprechpartner im Bereich der Schadensanierung entwickeln und ist mittlerweile als Dienstleister für die Versicherungs- und Immobilienwirtschaft nicht mehr wegzudenken.“, freut sich Hartwig Finger, CEO Rainbow International Deutschland und President Europe der Dwyer Group.

Der beeindruckende Senkrechtstart von Rainbow International Lörrach lässt sich auch an den Unternehmenszahlen festmachen. In nur zwei Jahren ist das Team von Christian Müller von fünf auf jetzt 14 Mitarbeiter gewachsen, vermutlich wird auch in diesem Jahr die erste Umsatz-Million geknackt. Des Weiteren wurde im Jahr 2015 eine Bodenlegefirma akquiriert. Auch in Sachen Innovation und neue Geschäftsfelder sind die Müllers sehr umtriebig, so wollen sie künftig auch Radon- und Asbest-Sanierungen anbieten und haben sich im Bereich passiver Brandschutz weitergebildet und zertifizieren lassen.

„Wir möchten unser tolles Wachstum durch die Erhöhung der Auftragszahlen weiter forcieren und die nächsten Schritte in Richtung regionaler Marktführerschaft gehen. Dafür müssen meine Mitarbeiter Fans des Unternehmens sein. Daher spielen ein gutes Arbeitsumfeld, die Work-Life-Balance und regelmäßige Teamevents (Grillabende, Geburtstagsfeiern, gemeinsames Frühstück) eine große Rolle. Wir wollen unseren Mitarbeitern zeigen, dass ihr wertvoller Beitrag ein wesentlicher Pfeiler für unseren Erfolg ist. Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter stolz sind bei uns zu arbeiten“, so Müller weiter.

Quelle: Rainbow International Systemzentrale Deutschland GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"