Berlin – Contorion, Berlins am schnellsten wachsender Fachhändler für Industrie- und Handwerksbedarf, setzt auf Multi-Channel-Handel und bietet sein Sortiment von jetzt an nicht nur über Vertriebsmannschaft und Online-Plattform, sondern zusätzlich auch in seinem Ladengeschäft auf der Friedrichstraße in Berlin an. Die offizielle Eröffnung des Ladengeschäfts findet am 17.9.2015 statt. Das noch junge Unternehmen setzt dabei wie bisher auf eine hohe Service- und Beratungsqualität. In dem 65 Mitarbeiter großen Team arbeiten viele ehemalige Handwerker, vor allem in den Bereichen Kundenservice und Vertrieb, die den Kunden bei Fragen und Problemen zur Seite stehen. Zusätzlich zum Telefon können die Kunden sich nun auch persönlich vor Ort beraten lassen.

„Immer mehr Handwerker und Industriebetriebe möchten bei ihrem Fachhändler sowohl über den klassischen Vertriebskontakt, über die Online-Plattform und eben direkt im Ladengeschäft einkaufen” sagt Dr. Richard Schwenke, einer der Gründer und Geschäftsführer von Contorion. Der Trend in Richtung Multi-Channel ist auch in diesem traditionellen und noch wenig digitalisierten Markt angekommen.

Im hauseigenen Magazin informiert Contorion regelmäßig über aktuelle Trends und Themen der Industrie- und Handwerksbranche. Dabei werden Betrieben und Handwerkern nützliche Praxistipps vermittelt, die die Themen Sicherheit, Werkmaterialien, Projektmanagement und Buchhaltung bis hin zu Fragen zur Internetpräsenz umfassen. In einem kürzlich veröffentlichten E-Book wird kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieben zudem erklärt, wie sie ihr Unternehmen aktiv im Internet präsentieren können und welche Strategien zur Steigerung des Firmenerfolgs geeignet sind.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: