Aachener Startup innerhalb kürzester Zeit international erfolgreich agierendes Unternehmen

Aachen – Die Medical Adhesive Revolution GmbH (MAR) firmiert seit dem 22. Januar 2016 unter dem Namen Adhesys Medical GmbH. Das Re-Branding des international erfolgreichen Jungunternehmens mit Aachener Wurzeln spiegelt sich auch in einer Neuauflage von Logo, Corporate Design und Website wider: www.adhesys-medical.com.

„Adhesys“ leitet sich von „Adhesives“ und „Systems“ ab; „Adhesives“ beschreibt hierbei den Kern der Technologie – medizinische Klebstoffe auf Polyutheranbasis. Auf dieser Basis hat das Unternehmen bislang zwei einzigartige, synthetische und biologisch abbaubare Wundkleber entwickelt: Einen für die innere Anwendung im Körper und einen für die Anwendung auf der Haut. Der zweite Teil des Namens („Systems“) steht für das Potenzial des umfangreichen patentierten Produkt- und Applikations-Portfolios des Unternehmens. „Der neue Name repräsentiert unsere Vision, wegweisende und fortschrittliche Technologien für die Chirurgie zu entwickeln, die letzten Endes Leben retten können“, erklärt Marius Rosenberg, Gründer und Geschäftsführer der Adhesys Medical GmbH.

Rasante Entwicklung

Der Seed Fonds Aachen II ist seit 2014 neben der KfW Bank und privaten Investoren an der 2013 gegründeten Adhesys Medical GmbH beteiligt (1. Finanzierungsrunde). Das Unternehmen konnte kurz darauf einen der weltweit größten Business Plan-Wettbewerbe für Universitäts-Spinoffs, die „Rice Business Plan Competition“, in Houston, Texas/USA, für sich entscheiden. In 2015 stiegen verschiedene amerikanische Investoren mit ein. „Die Namensänderung und das gesamte Re-Branding des Unternehmens spiegeln auch die enorme Entwicklung von Adhesys Medical wider“, erklärt Markus Krückemeier, Geschäftsführer der Managementgesellschaft des Seed Fonds Aachen II. „Das Aachener Startup hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem international erfolgreich agierenden Unternehmen entwickelt.“

Quelle: FM Fonds-Management für die  Region Aachen Beteiligungs-GmbH

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: