Aktuelle MeldungenUnternehmen

AIMP erweitert Vorstand

München – Auf seiner diesjährigen Jahresversammlung in Hamburg bestätigte der AIMP (Arbeitskreis Interim Management Provider) den Stv. Vorsitzenden Dr. Harald Schönfeld und den Schatzmeister Urs Tannò für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern. Dr. Andreas Suter wurde neu in das Gremium aufgenommen. Der Vorsitzende des Vereins, Dr. Anselm Görres, ist noch bis Ende 2015 gewählt.

Dr. Anselm Görres (Vorsitzender des AIMP; GF ZMM Zeitmanager München GmbH)
Dr. Anselm Görres (Vorsitzender des AIMP; GF ZMM Zeitmanager München GmbH)

Mit vier (statt bisher drei) Vorstandsmitgliedern will die führende Providervertretung der DACH-Region den Zuwachs an Mitgliedern auf derzeit 14 (bis Juni 2014 waren es zehn) besser bewältigen. Als 15. Mitglied kommt im Januar 2015 die Hamburger HANSE Interim Management GmbH hinzu.

Mit der jetzt vorgelegten aktuellen AIMP-Poolanalyse 2014 sieht der Zusammenschluss deutschsprachiger Provider sich in der Überzeugung bestätigt, dass es in Deutschland, Österreich und der Schweiz deutlich über 20.000 Interim Professionals gibt. Bis zu zwei Drittel davon – nämlich rund 13.400 Personen – sind in einem oder mehreren Pools von AIMP-Mitgliedern registriert.

„Wir sehen hierin einen großen Vertrauensbeweis von über 13.000 Interim Managern und Interim Managerinnen“, sagt das neu gewählte Vorstandsmitglied Dr. Andreas Suter aus Zug (CH). „Wenn zwei Drittel der deutschsprachigen Interim Manager sich in mehreren AIMP-Pools erfassen lassen, dann spricht das auch für die Zugkraft und Leistungsfähigkeit der AIMP-Mitglieder.“

Nach der Poolanalyse leben in Österreich fast 1.000, in der Schweiz über 3.000 und in Deutschland 16.600 Interim Manager. AIMP-Mitgründer und Vorsitzender Dr. Anselm Görres interpretiert dies: „Offenbar ist der Interim-Markt in der Schweiz im Vergleich zu Deutschland immer noch weiter entwickelt. Der sehr viel später entstandene Markt in Österreich birgt offensichtlich noch viel Potential.“ Und er ergänzt: „Möglichst objektive Marktdaten bereitzustellen, bleibt auch weiterhin eine der Kernaufgaben des AIMP.“

Die Analyse lässt erhebliche Unterschiede zwischen den Pools der einzelnen AIMP-Provider erkennen, nicht nur in der Größe. Hier liegt die Bandbreite zwischen rund 500 und bis über 3.000 Poolmitgliedern. Zwar lassen sich die meisten „Interimer“ bei mehreren AIMP-Pools listen. Doch gerade bei größeren Pools sind bis zu zwei Drittel der Professionals ausschließlich beim jeweiligen AIMP-Provider registriert (Pool-Mitgliedschaften außerhalb des AIMP wurden nicht berücksichtigt). Insgesamt wurden zehn AIMP-Pools im Detail analysiert, bei den übrigen Mitglieder-Pools wurden einige Werte geschätzt.

An der Detailanalyse wirkten mit: AC Alpha Management, butterflymanager, GroNova, Keep in Step, Management Angels, MANATNET, P+P Interim Management, REM Plus, Top Fifty und ZMM Zeitmanager München.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"