In München gibt es viel zu sehen und auch an den Toren der Stadt befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnend machen. Das S- und U-Bahn System der Stadt ist gut ausgebaut. Dennoch ist es zeitaufwendig, die wertvolle Zeit des Besuches in München mit Bahnfahren zu verbringen. Zumal diese meist unterirdisch verläuft und man wenig von der Stadt und Umgebung zu sehen bekommt.

Aus diesem Grund lohnt es sich in München, einen Bus zu mieten und sich in aller Ruhe von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit fahren zu lassen. Dabei kann man von einem einheimischen Fahrer viele kleine Anekdoten und Geschichten zur Stadt und zum Leben in der Stadt anhören.

Beim Busmieten hat man in München zudem den Vorteil, dass man flexibel bleibt, auch was die tägliche Ausstattung und das Wetter anbelangt. So wird man ganz nach dem individuellen Bedürfnis und Interesse von Attraktion zu Attraktion gefahren.

Bus mieten – In kurzer Zeit viel sehen

Bild von Michael Siebert auf Pixabay

Einen Bus in München zu mieten ermöglicht auch, das Umland der Stadt kennenzulernen. München hat natürlich eine sehenswerte Innenstadt. Der quirlige Marienplatz ist das Herz der Stadt. Fußläufig gelangt man von hier aus bequem zum Hofbräuhaus und Viktualienmarkt, um auch das bayrische Schmankerl und ein Maß Bier zu genießen. Doch was gibt es schöneres, als sich dann einfach in einen Bus zu setzen und zum nächsten Ziel gebracht zu werden? Da gibt es etwa die Alpen oder den Tegernsee. Nach kurzer Erholung kann dann das Sightseeing fortgeführt werden.

Einen Bus zu mieten vereinfacht die Abläufe. Die ortsansässigen Fahrer ermöglichen zudem, dass man an Orte und Ecken der Stadt gelangt, die anderen Touristen vorbehalten bleiben oder die mit der U-Bahn nur schwer zu erreichen sind.

Während man sich im Bus entspannen kann und um nichts kümmern muss, kann man schon im Reiseführer schmökern. Dort lässt sich nachschauen, was die nächste Sehenswürdigkeit bietet. Man kann auch unterwegs das eine oder andere schöne Bild auf Facebook posten oder auch bayerische Leckereien verzehren und somit gut gestärkt die nächste Sehenswürdigkeit erreichen.

Bus mieten in München – Mehr Zeit für die Schönheiten der Stadt

Gerade im Sommer oder zur Zeit des Oktoberfestes ist München sehr überlaufen und das öffentliche Straßenverkehrsnetz oft überlastet. Hier sorgt ein Bus für den notwendigen Komfort, um gut und sicher innerhalb der Stadt von A nach B zu gelangen. So lässt sich stressfrei viel vom Olympiapark, dem Englischen Garten oder der Pinakothek sehen. Noch dazu spart man oftmals Geld, da man teilweise abends auf ein Taxi angewiesen wäre. Dies lässt meist länger auf sich warten und erhebt teils Spätzuschläge. Beim Bus mieten in München ist in einem Einheitspreis alles inklusive und der Fahrer oder die Fahrerin geben zahlreiche Tipps, zu welcher Zeit man am besten welchen Ort anfährt, um München staufrei und komfortabel von seiner besten Seite zu erleben.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: