München – das Innovationsteam WDLabs von Western Digital, stellt mit der WD PiDrive Foundation Edition eine neue Generation des PiDrive vor, die SD und USB Funktionalität mit einer Betriebssystem-Installationssoftware kombiniert. Damit bietet Western Digital Raspberry Pi Nutzern eine technisch abgestimmte und erschwingliche Systemlösung für eine noch schnellere Projektgestaltung.

„Es ist wie damals, als die Einführung der Festplatte dazu geführt hat, dass man beim PC nicht ständig die Disketten tauschen muss, um die OS oder andere Applikationen zu laden.” sagt Dave Chew, Chefingenieur bei WDLabs. „Statt alles auf einer Sammlung von Mikro-SD-Karten zu speichern, bietet diese dritte Generation des WD PiDrive die Möglichkeit, das OS über eine USB HDD oder ein USB Flashlaufwerk laufen zu lassen, oder mehrere Raspberry Pi Projekte darauf zu speichern. Wir haben die Stärken unserer Technologien kombiniert, sodass sie perfekt zusammenarbeiten.”

Quelle: Western Digital Corporation/Hotwire PR

Quelle: Western Digital Corporation/Hotwire PR

Das neue System beinhaltet eine benutzerdefinierte Software, die auf dem Raspberry Pi Foundation Raspbian OS und NOOBS OS Installationsprogramm basiert, und eine einfache OS-Installation auf der USB-Festplatte ermöglicht. Dank der großen Speicherkapazitäten der Festplatte, können mehrere OS-Instanzen installiert werden, die unabhängige Bereiche für Projekterstellung bieten, oder mehrere Nutzer an isolierten Arbeitsplätzen unterstützen.

„Raspberry Pi Fans werden die WD PiDrive Foundation Edition lieben”, sagt Matt Richardson, Product Evangelist der Raspberry Pi Foundation. “Es ist nicht nur eine fantastische Speicherlösung, sondern bietet mit der Projektbereich-Funktion Nutzern noch mehr kreative Möglichkeiten und Spaß mit dem Raspberry Pi.”

“Wir sind begeistert, dass WDLabs sich das gesamte Potential des Speicherangebots von Western Digital zu Nutze macht, um die wachsenden Ansprüche des Raspberry Pi Markts zu unterstützen,” kommentiert Steve Campbell, Executive Vice President und CTO bei Western Digital. “Der Fokus der Community auf Bildung, Erfindungen und neue Produkte, macht sie zu einem wichtigen Publikum für neue Arbeitsmittel und skalierbare Bestandteile.“

Neues Produktsortiment

Die WD PiDrive Foundation Edition erscheint in drei Versionen: als 375GB Plattenlaufwerk, als 250GB Plattenlaufwerk und als 64GB Flashlaufwerk. Im Lieferumfang der 375GB und 250GB Varianten ist ein WD PiDrive Kabel zur optimalen Stromversorgung der Festplatte und Raspberry Pi enthalten. Allen Versionen liegt eine Micro-SD-Karte mit dem benutzerdefinierten NOOBS OS Installationsprogramm bei. Raspberry Pis offizielles OS, Raspbian PIXEL, kann direkt und ohne Internetverbindung, von der SD-Karte installiert werden sowie zusätzliche fünf Projektbereiche, abhängig von der verfügbaren Kapazität. Raspbian PIXEL bietet eine bekannte Desktopumgebung und beinhaltet zudem einen Internetbrowser, Spiele, Produktivitätsanwendungen, Programmiertools und weitere typische Computer-Funktionen. Mit Raspbian Lite, dem minimalen OS für effiziente und anspruchsvolle Lösungen über Kommandozeilen-Programmierung, werden Projektbereiche unabhängige Teile des Laufwerks.

Preis und Verfügbarkeit

Der UVP für die WD PiDrive Foundation Edition liegt bei 40,90 Euro für die 375GB Version, 31,90 Euro für die 250GB Version und 20,90 Euro für die 64GB Flashlaufwerk Version. Die 375GB und 250GB Versionen der WD PiDrive Foundation Edition haben eine Garantie von zwei Jahren und die 64GB Flashlaufwerk Version hat eine Garantie von einem Jahr. Die Produkte, sowie WD PiDrive Zubehör, sind ab sofort unter www.wdc.com/de erhältlich.

Quelle: Western Digital Corporation/Hotwire PR

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Veröffentlicht am: