NetzwerkeTechnologie

Vorsprung im Online-Marketing: Adserver automatisieren die Werbung

Werbung im Internet hat einen entscheidenden Vorteil: Eine sofortige Erfolgsmessung jeder laufenden Kampagne ist jederzeit möglich. Und im Idealfall sieht jeder User immer nur die Werbung, die ihn auch wirklich interessiert. Streuverluste können so praktisch so gut wie ausgeschlossen werden.

Doch die optimale Verwaltung von Anzeigen im Internet ist grundsätzlich eine recht komplizierte Sache. Um sie zu vereinfachen und sogar zu automatisieren, kommt man um einen sogenannten Adserver heute nicht mehr herum. Dieser kümmert sich selbsttätig um die korrekte Platzierung und perfekte Aussteuerung einer jeden Kampagne.

Hierfür erkennt er zunächst den Aufruf einer bestimmten Webseite durch einen User, kann dann feststellen, welche eingebuchte Werbekampagne am besten auf ihn passt und spielt diese in Echtzeit aus. Der User merkt gar nichts davon. Anschließend zählt der Adserver die Impressions, also wie oft diese Werbung schon ausgespielt wurde. Falls der User auch auf den entsprechenden Banner klickt, leitet der Server ihn auf die hinterlegte Kundenwebseite weiter und registriert auch diesen Klick. Ein perfektes Zusammenspiel für ein optimales Ergebnis.

Quelle: Unsplash/pixabay.com
Quelle: Unsplash/pixabay.com

Ein AdServing-System made in Germany ist AdSpirit. Der Adserver ermöglicht es, alle gängigen Werbeformate – wie Banner, Popunder oder auch Video-Ads – bestmöglich zu nutzen. Auch diverse Sonderwerbeformen sind möglich. Der Erfolg der jeweiligen Werbung ist direkt durch live Statistiken messbar. So bekommt der Werbekunde auch stets einen Überblick über die aktuelle Resonanz seiner Werbemaßnahme.

Darüber hinaus lässt sich mit Hilfe eines Adservers jede Anzeige durch sogenannte Targeting-Optionen zielgruppenspezifisch buchen – wenn die Art der Website es zulässt. So können beispielsweise Alter, Wohnort oder auch Geschlecht des Kunden vorab spezifiziert werden.

Ein weiterer Vorteil von Adservern sind die zahlreichen Steuerungsfunktionen. Motive können im Wechsel rotieren, entsprechend der erreichten Klicks ein- oder ausgeblendet werden oder für eine zeitrelevante Aktion nach einer bestimmten Dauer automatisch abgeschaltet werden.

Außerdem muss der Seitenbetreiber bei der Buchung von Werbung lediglich bestimmte Codes in die Programmierung einbinden und nicht in die Seite selbst eingreifen. Bannermotive lassen sich so mit wenigen Klicks austauschen und die komplette Steuerung erfolgt direkt über den Adserver-Anbieter.

Adserver wie AdSpirit sorgen so durch ein Zusammenspiel verschiedenster Parameter dafür, dass sich ihre Nutzer jederzeit einen Vorsprung im Onlinemarketing sichern können.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"