Amsterdam – TomTom (TOM2) und Microsoft geben heute bekannt, dass sie zusammenarbeiten, um standortbezogene Dienste in Unternehmensqualität auf der Microsoft Azure Entwicklerplattform anzubieten. Die Dienste basieren auf den Karten, Verkehrsinformationen und der Navigationssoftware von TomTom. TomTom plant die Integration seiner Dienste in Azure, um es für Entwickler noch einfacher und flexibler zu machen Unternehmensanwendungen, Mobile- und Web-Anwendungen sowie Anwendungen für das Internet der Dinge zu bauen und zu managen, die den Standort berücksichtigen.

Quelle: 100zehn GmbH

„Der Standort wird für immer mehr Anwendungen und Services zu einer entscheidenden Komponente. Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft bringen wir unsere Technologie zu einer viel größeren Entwickler-Community, auf einer Plattform, die ihr vertraut ist“, sagt Harold Goddijn, TomTom CEO.

„Dadurch, dass wir die Dienste von TomTom über unsere Cloud Computing Plattform Azure zugänglich machen, ermöglichen wir es Entwicklern und unseren Kunden den Standort zu einer Kernfunktion ihrer Cloud-basierten Applikationen zu machen”, sagt Peggy Johnson, EVP of Business Development bei Microsoft.

Standortbasierte Services von TomTom werden von den führenden Unternehmen der Welt genutzt. Sie vertrauen darauf, dass TomTom die aktuellsten Karten, Echtzeit-Verkehrsinformationen und Navigation zur Stau-Umfahrung bereit stellt.

Quelle: 100zehn GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: