Aktuelle MeldungenTechnologie

So sicher surfen wie die Staatschefs

München — Der Browser ist das Tor zum Internet – und das größte Einfallstor für Viren, Hacker und Trojaner. Zuverlässigen Schutz beim Surfen bietet der neu entwickelte Web-Browser „Browser in the Box“ – auch bereits auf dem neuen Windows 10. Dieser arbeitet innerhalb einer virtuellen Schutzmauer: Eindringende Viren, Trojaner & Co. bleiben in dieser Umgebung eingeschlossen und können sich nicht auf dem Rechner und im lokalen Netzwerk verbreiten. Bei Schließen des Browsers wird die Schad-Software automatisch gelöscht.

Entwickelt hat diesen Sicherheits-Browser das Unternehmen Rohde & Schwarz Cybersecurity. Die deutsche Hightech-Firma entwickelt Verschlüsselungstechnik sowie Software-Sicherheitslösungen für Handy, Computer und Netzwerke, die von Unternehmen und Regierungen weltweit eingesetzt wird. Privatnutzer können eine Testversion des „Browser in the Box“ auf der Internetseite des Unternehmens herunterladen.

Quelle: Rohde & Schwarz

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"