Aktuelle MeldungenFinanzenTechnologie

Sevenval entwickelt ein nutzerorientiertes Kundenportal für die [pma:] Finanz- und Versicherungsmakler GmbH

Köln – Sevenval entwickelt im Auftrag der [pma:] Finanz- und Versicherungsmakler GmbH eine digitale Plattform, die eine zeitgemäße, nutzerorientierte Form der Versicherungsverwaltung für Kunden und Makler ermöglicht.

Mitte Februar wurde das Konzept auf der Jahresauftakttagung des Versicherungsdienstleisters vorgestellt. Versicherungsnehmer können ihre Vertragsangelegenheiten auf der Plattform unabhängig von Zeit und Ort regeln. Mit wenigen Klicks lassen sich alle Finanz- und Versicherungsverträge verwalten – unabhängig von einzelnen Versicherungsanbietern. Dabei können Kunden zu jeder Zeit Versicherungsleistungen vergleichen, Schäden melden, Anfragen zu ihren Verträgen stellen und ihre persönlichen Daten ändern.

Selbständige Planung zur Absicherung und Vorsorge

Eine übersichtlich gestaltete, digitale Analyse zur Versicherungsplanung rundet das Angebot ab. Die [prima:beraten]-Analyse folgt der „Standardisierten Finanzanalyse für Privathaushalte”, die als DIN-Standard festgelegt ist. Mit dieser Analyse können Nutzer der Plattform jederzeit und eigenhändig Kalkulationen zur Absicherung und Vorsorge durchführen. Alle Angaben sind über Schieberegler konfigurierbar und die Ergebnisse stark visualisiert – jedermann findet sich schnell zu Recht. Der fast schon spielerisch leichte Umgang mit verschiedenen Anlage- und Vorsorgeszenarien regt die Neugierde der Kunden an. Als Ergebnis zeigt der Finanzfahrplan Wege und Möglichkeiten auf, wie sich finanzielle Ziele erreichen bzw. bestehender Bedarf abdecken lässt. [prima:beraten] bietet mit dem internen Nachrichtensystem zudem die Möglichkeit eines gesicherten Dialogs, um zum Beispiel spezielle Details eines Vertrages im persönlichen Gespräch zu klären. Außerdem ist der jeweilige Berater zu jedem Versicherungsvertrag schnell ersichtlich und kann bequem kontaktiert werden.

Technik der Plattform

Für das Portal wurde der One Web-Ansatz gewählt. Damit können alle Geräte ohne Qualitäts- oder Performance-Verluste über eine URL bedient werden. Dies erleichtert das Online-Marketing erheblich: Alle SEO-Maßnahmen beziehen sich auf eine Webadresse.

Außerdem müssen Inhalte nicht für verschiedene Kanäle für Tablets und Smartphones (t.dot-Sites bzw. m.dot-Sites) gepflegt werden.Um einen benutzerfreundlichen Webauftritt für alle Geräte zu erstellen, wurde ein extrem modularer Frontend-Aufbau auf Basis eines Fluid Grid Systems mit responsiven Elementen geschaffen. Eine geräteübergreifend einheitliche Navigation vereinfacht die Cross-Device Nutzung.

Die für jedes Gerät optimale Ausspielung der Webseite ermöglicht der Responsive Web Filter, der eine Device- und Feature-Erkennung durchführt. Das sogenannte Dynamic Serving unterstützt eine weitere Software – den Web Accelerator – dabei, Ladezeiten spezifisch für jedes Gerät bestmöglich zu verkürzen. Auf dem Server stehen alle Bilder in verschiedenen Bild-Auflösungen und Kompressionsstufen bereit, um das beste Bild für das jeweilige Gerät an den Nutzer senden zu können. Die Webseite lädt dadurch sehr schnell und gewährleistet einen flüssigen Gesamteindruck bei der Navigation. Vielfach benutzte Elemente wurden als Adaptive Components definiert und lassen sich mit einer Code-Zeile implementieren, was den Code verschlankt und das Bug-Fixing vereinfacht.

Wichtiger Schritt zur digitalen Transformation der Branche

Das klare, freundliche Design, die gute Bedienbarkeit auf allen Geräten und die Synergie von guter Beratung und digitalen Services, sind ein solides Standbein im Trubel der digitalen Transformation. Die Versicherungsbranche war bei der Entwicklung digitaler Angebote gegenüber Start-ups ins Hintertreffen geraten. Das Portal [prima:beraten] wirkt diesem Trend entgegen: Es entspricht dem neuesten Stand der Technik und liefert zuverlässig die richtige Darstellung für alle Geräte, ganz gleich ob Tablet, Smartphone oder Desktop-Rechner. Damit wird die Plattform auch der zunehmenden Multi-Device Nutzung gerecht. Nutzer honorieren die Möglichkeit, Recherchen und Einkäufe auf wechselnden Geräten nahtlos weiterführen zu können mit höheren Umsätzen und gesteigerter Markenloyalität, wie Studien zum Online-Handel belegen.

Quelle: Sevenval Technologies GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"