Technologie

Panasonic bietet Geräte, die Wind und Wetter standhalten

Witterung und Klima können im Arbeitsalltag unter freiem Himmel zu mitunter gnadenlosen Widrigkeiten führen. Kaum jemand arbeitet gerne inmitten von Sturm, Regen oder Schnee. Schon gar nicht, wenn es eigentlich gilt, der zu verrichtenden Arbeit höchste Konzentration zu schenken. Wie passt nun der Einsatz von hochkomplexer und fragiler Technik in diesen Kontext? Eigentlich gar nicht, denn wenn wichtige Daten erfasst werden müssen, sind Feuchtigkeit und Staub sowie Erschütterungs- und Stoßgefahr die natürlichen Feinde der hochsensiblen Elektronik.

Da in bestimmten Situationen jedoch der Computer in Form von Notebook oder Tablet unerlässlich ist, gilt es, hier eine Lösung zu finden.

Gut, dass sich der weltbekannte japanische Elektronikkonzern Panasonic Gedanken zu diesem Thema gemacht hat. Doch bei den Gedanken hat man es natürlich nicht belassen: Des Weiteren entwickelte man unter Zuhilfenahme neuester Technologie robuste und höchst zuverlässige Produkte, die allen Widrigkeiten trotzen. Die sogenannten „Toughbooks“ (tough = engl. für „robust“) und „Toughpads“ bleiben „cool“ bei großer Hitzeeinwirkung und laufen auch dann noch warm, wenn klirrende Kälte ringsum vorherrscht. Sie sind staub-, wasser- und erschütterungsfeste Wegbegleiter, die zäher kaum sein könnten. Und fallsicher sind sie obendrein. Ein Sturz aus etwa einem Meter Höhe z.B. kann den Geräten so schnell nichts anhaben. Gerade das Display, die Tastatur und die Festplatte profitieren von solchen Sicherheitsvorkehrungen.

Wer auf der Suche nach einem widerstandsfähigen Laptop ist, wird bei den Toughbooks ebenso fündig, wie jemand, der die handlichere Tablet-Variante bevorzugt.

Wer hingegen ein Gerät sucht, das sowohl die Vorteile eines Laptops, als auch die eines Tablets miteinander kombiniert, der ist beim „Toughbook CF-20“ genau richtig.

Während der IntelCore-Prozessor hier für eine ansprechende Geschwindigkeit sorgt, gewährleistet die Intel HD-Grafik den richtigen Durchblick. Der Qualitäts-Akku (MobileMark 2007) erlaubt es darüber hinaus, bis zu sieben Stunden lang das Gerät zu betreiben. Der Einsatz eines zweiten Akkus ist möglich – dies verdoppelt folglich die maximale Akkulaufzeit.

Das weltweit erste „Full Ruggedized“ Detachable Notebook (mit Windows 10 Pro) bietet also massiven Schutz und Technik auf der Höhe der Zeit. Trotz dieses starken Leistungsumfangs kommt es jedoch komfortabel und leichtgewichtig daher.

Energieversorgungs- oder Transportunternehmen sowie Notfall- und Rettungsdienste oder aber das Bauwesen profitieren von diesem Paket – gerade dann, wenn es darauf ankommt, zuverlässig auf Daten zugreifen zu können oder mit der Zentrale zu kommunizieren.

Komplettiert wird die Toughbook-Reihe im Übrigen von „Semi Ruggedized“- und „Business Ruggedized“-Laptops. Während die Einen das Bindeglied zwischen „Full“ und „Business“ mit Vorzügen beider Varianten darstellen, markieren die Anderen eine stilvolle Option, die vor allem auf „Indoor-Aktivitäten“ zugeschnitten ist.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"