Aktuelle MeldungenTechnologie

Oracle erweitert seine Cloud-Plattform für herausragende Performance und noch mehr Flexibilität

NEW YORK / MÜNCHEN – Im Rahmen der Oracle CloudWorld in New York hat Oracle eine Reihe von Erweiterungen seiner Cloud-Plattform bekannt gegeben und macht den Betrieb geschäftskritischer Anwendungen in der Cloud damit noch attraktiver. Zu den angekündigten Innovationen zählen zwei Branchenneuheiten: die Verfügbarkeit des Oracle Database Cloud Service auf Bare Metal Compute sowie neue Virtual Machine (VM) Compute-, Load Balancing- und Storage-Services – alle auf derselben, modernen IaaS-Plattform, die sich durch geringe Latenzzeiten und hohe Leistungsfähigkeit auszeichnet. Dank dieser Neuerungen bietet die Oracle Cloud-Plattform überlegene Datenbankperformance für Workloads jeglicher Größenordnung. Durch die tiefe Integration der Oracle IaaS-Plattform können Unternehmen jeder Größe ihre geschäftskritischen Anwendungen ganz einfach in der Cloud entwickeln, testen und in Betrieb nehmen.

„Unsere neuesten Investitionen in die Oracle Cloud-Plattform eröffnen einen klaren Weg, um Anwendungen in der Cloud zu entwickeln, zu testen und zu skalieren – basierend auf der Oracle Datenbank oder auch Datenbanken von Drittanbietern. Wir bieten Kunden den umfassendsten Ansatz für den Schritt in die Cloud und damit für die schnelle Umsetzung ihrer Geschäftsstrategien”, erläutert Thomas Kurian, President Product Development bei Oracle. „Oracle bietet die breiteste und zugleich leistungsstärkste Auswahl an Cloud Services für relationale Datenbanken, die zudem zu 100 Prozent mit den On-Premise-Anwendungen kompatibel sind. Das macht es für Kunden sehr einfach, ihre Workloads direkt in die Cloud zu verschieben.”

Der Oracle Database Cloud Service ist ideal, um Enterprise-Anwendungen zu entwickeln, zu testen und zu betreiben – entweder auf virtualisierten oder auf hochleistungsfähigen Bare Metal Compute Servern. Der kürzlich angekündigte Oracle Database Exadata Express Cloud Service bietet Unternehmen einen kostengünstigen und vollständig gemanagten Service, der sich perfekt für Entwickler, Business Analysten und Organisationen mittlerer Größe eignet. Der Oracle Database Exadata Cloud Service bietet überragende Performance für unternehmenskritisches Data Warehousing und Transaktionsdatenbanken.

Die weltweit einzigartige Oracle IaaS-Plattform mit ihrem überlegenen Netzwerkdesign erlaubt es Kunden, ihre Oracle-Datenbanken mit bis zu 50-mal höherer Performance zu betreiben, als bei jedem anderen führenden Cloud Datenbank-Anbieter.

„mFrontiers bietet Lösungen für das Enterprise Mobility Management als Cloud-Service für Unternehmenskunden an. Unserer Erfahrung nach ist die Oracle Cloud-Plattform einfach zu nutzen und voll elastisch, wodurch wir unsere Services problemlos skalieren und für zusätzliche Kunden bereitstellen können”, kommentiert Michael Ottoman, President und COO bei mFrontiers. „Was uns besonders beeindruckt hat ist die Möglichkeit, die Leistung der Oracle Datenbank auf Oracle IaaS ohne Unterbrechung nach oben oder unten anzupassen. Das ist für uns die zentrale Voraussetzung, um die Effizienz und Verfügbarkeit unserer Services zu maximieren.”

Zusätzliche Erweiterungen der Oracle Cloud-Plattform unterstützen Web Scale- und Unternehmens-Anwendungen. Ab sofort bietet Oracle IaaS auch kleinere VM-Shapes mit einem, zwei und vier virtuellen Kernen. Auch diese Virtuellen Maschinen laufen im gleichen High-Performance Virtual Cloud Network (VCN) wie die Oracle Bare Metal Compute Shapes sowie die Block- und Objektspeichersysteme. Damit setzt Oracle neue Standards in IaaS. Ebenfalls angekündigt wurde ein neuer Load Balancing Service für wahlweise 100Mbps, 400Mbps und 8Gbps Bandbreite. Dieser Service bedient verschiedenste Anforderungen im Bereich Datenaustausch zwischen Anwendungen, Hochverfügbarkeit von Anwendungen und Anwendungssicherheit.

Neue Services gibt es auch in den Bereichen Blockspeicher (2 TB Shape) sowie zur Verschlüsselung von ruhenden Daten im Objektspeicher.

„Die Oracle Cloud-Plattform bietet überragende Performance im Hinblick auf Preis, Zuverlässigkeit und Durchsatzleistung – und das bei einem Bezahlmodell auf Umlagebasis”, erklärt Sam Mahalingam, Chief Technical Officer bei Altair. „Wir freuen uns, mit Oracle zusammenzuarbeiten, um mit PBS Works von Altair Lösungen für das High Performance Computing (HPC) für die Oracle Cloud bereitzustellen.”

Oracle Cloud

Die Oracle Cloud ist die derzeit vielseitigste und am besten integrierte Public Cloud-Lösung im Markt und bietet ein Komplettangebot an SaaS-, PaaS- und IaaS-Services. Sie unterstützt neue Cloud-Anwendungen ebenso wie bereits existierende oder hybride Umgebungen und bietet so eine durchgehende Plattform für alle Arten von Workloads, Entwicklern und Daten. Die Oracle Cloud stellt fast 1.000 SaaS-Applikationen sowie 50 Enterprise-Class-Lösungen für PaaS- und IaaS-Services bereit. Oracle Cloud unterstützt täglich 55 Milliarden Transaktionen von Kunden in über 195 Ländern weltweit.

Quelle: Oracle Deutschland

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"