Die numeo GmbH hat ihre Software-Applikation (App) mit Namen CONFACT durch eine zusätzliche Funktionalität weiter ausgebaut. Die App ermöglicht nicht nur den direkten Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Veranstalter und untereinander, sondern bietet ab sofort auch die Möglichkeit, bei einer Veranstaltung stattfindende Workshops auszuwählen und sich anzumelden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehen nicht nur während, sondern bei Bedarf bereits vor Beginn der Veranstaltung sämtliche der angebotenen Workshops und gleichzeitig die Anzahl der jeweils noch verfügbaren Plätze. Sie haben damit vorab und noch während der Veranstaltung selbst die Möglichkeit, sich für diejenigen Workshops anzumelden, die für sie von Interesse sind.

Dabei stellt CONFACT sicher, dass eine Überbelegung einzelner Workshops verhindert wird und sich eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer nicht versehentlich zu mehreren, zeitgleich stattfindenden Workshops anmeldet. Dies bietet auch entscheidende Vorteile für den Veranstalter selbst: CONFACT reduziert den organisatorischen Aufwand auf ein Minimum und sorgt gleichzeitig für eine größtmögliche Planungssicherheit.

Quelle: numeo

Quelle: numeo

Dazu Marcus Schlüter, Geschäftsführer von numeo: „Die Zeiten, in denen bei der Belegung von Workshops irgendwelche Kärtchen an ein Flip Chart geheftet werden, sind definitiv vorbei. Sowohl für den Veranstalter als auch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bietet CONFACT enorme Vorteile und trägt zusätzlich zum Erfolg der Veranstaltung bei.“

Obwohl die Workshops nicht zeitgleich ablaufen müssen, sondern sogar zeitversetzt stattfinden können, ermöglicht CONFACT den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sich an gemeinsamen Abstimmungen, Q&A etc. zu beteiligen. Abschließend können die Ergebnisse der einzelnen Workshops dann auch im Plenum vorgestellt und diskutiert werden.“

Zu den weiteren Funktionen von CONFACT gehören zum Beispiel die Tweetwall, auf der Kurznachrichten öffentlich gepostet werden, das Messaging, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich persönliche Nachrichten schicken, und die Community, wo ähnlich wie in den Social Media die Tweets anderer Teilnehmer positiv bewertet und kommentiert werden.

Außerdem möglich sind die Anzeige der Agenda und das Einbinden von Medien wie Schulungsunterlagen, Filmen oder Fotos. Diese können von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selektiert und über eine Bestellfunktion angefordert werden. Ebenso bietet eine Notizfunktion die Möglichkeit, sich eigene Notizen automatisiert zusenden zu lassen.

Darüber hinaus bietet CONFACT ein Voting in Echtzeit sowie ein Q&A-Modul mit der Möglichkeit, live – und auf Wunsch auch anonym – Fragen an die Referenten zu stellen. Und schließlich bietet das Modul Evaluation den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, abschließend eine Rückmeldung zur Veranstaltung zu geben.

Quelle: numeo

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: