Bochum – Fast 3.000 Sicherheitslücken in Software wurden allein im ersten Halbjahr 2015 bekannt (Quelle: Microsoft). Nicht immer ist bereits ein Update verfügbar, das die Schwachstelle schließt. G DATA stellt auf der CeBIT seine richtungsweisenden Unternehmenslösungen der Generation 14 vor. In der Version 14 integriert G DATA den Exploit-Schutz in seine Business-Lösungen. Die Technologie schützt Clients im Unternehmensnetzwerk zuverlässig vor Sicherheitslücken in installierten Programmen. Mit dem optionalen Modul Netzwerk Monitoring erweitert G DATA den Funktionsumfang seiner Unternehmenslösungen. Mit anpassbaren Metriken können IT-Verantwortliche den aktuellen Status von Hardware, Software und Netzwerk immer im Blick behalten. G DATA stellt seine neuen Unternehmens-Lösungen auf der CeBIT in Hannover in Halle 6, D16 vor.

Quellenangabe: "obs/G Data Software AG/G DATA"

Quellenangabe: “obs/G Data Software AG/G DATA”

Das Ausnutzen von Software-Sicherheitslücken durch sogenannte Exploits ist für Cyberkriminelle eine effektive Methode, um Computer und Netzwerke mit Schadcode zu infizieren. Nicht jede Sicherheitslücke wird sofort entdeckt und geschlossen, dadurch bleibt den Angreifern Zeit, um diese auszunutzen. Alle aktuellen G DATA Unternehmenslösungen verfügen mit Exploit-Schutz über eine neue Technologie, die vor diesem gefährlichen Angriffsvektor einen systematischen und zuverlässigen Schutz bietet. Der Exploit-Schutz schließt damit die Lücke, bis ein Sicherheitsupdate des Herstellers über G DATA Patch Management verfügbar ist.

Mit Netzwerk Monitoring Störungen vermeiden

Als optionales Modul bietet G DATA Netzwerk Monitoring an. Administratoren können damit vom Drucker bis zum Server eine Vielzahl von Geräten und Diensten überwachen. Mit individuellen Einstellungen können so potentielle Störungen vermieden werden.

Zentrale Verwaltung von Mac- und Linux-Clients

Die neue Business-Generation 14 ermöglicht es IT-Verantwortlichen, mit dem G DATA Administrator ab sofort auch Mac-Clients im Unternehmensnetzwerk zentral zu verwalten. Darüber hinaus unterstützen die neuen Sicherheitslösungen noch mehr Linux-Distributionen.

Zuverlässiger Schutz vor Spam-Mails

Optional bietet das Zusatzmodul G DATA Mail Security in der Busi-nessversion 14 einen zentralisierten E-Mail-Schutz mit Viren- und Spamfilter für beliebige Mailserver, inklusive Plug-in für MS Exchange 2007 bis 2016 sowie Unterstützung für Postfix und Sendmail auf Linux-Servern. Mit dem Modul Web Security Gateway können Unternehmen ihr Squid-basiertes Web Gateway um umfassenden Schutz vor Viren und Phishing ergänzen.

Die G DATA Netzwerklösungen der Version 14 im Überblick

G DATA Antivirus Business

Die Netzwerklösung schützt Unternehmensnetzwerke mit Hilfe von bewährten und vielfach ausgezeichneten AntiViren-Technologien. G DATA Antivirus Business wird über die zentrale Managementkonsole gesteuert und schützt automatisch alle Server, Workstations, Notebooks, sowie Android- und iOS-Smartphones, ohne sie auszubremsen.

G DATA Client Security Business

G DATA Client Security Business bietet bestmöglichen Rundum-Schutz für Unternehmensdaten jeglicher Art. Der integrierte aktive Hybridschutz vereint signaturbasierte und proaktive Security-Technologien und kombiniert sie zu einer unüberwindbaren Barriere gegen Cyber-Attacken, Schadprogramme, Exploits, Sabotage und Datendiebstahl. Darüber hinaus beinhaltet die Client Security Business eine Firewall und ein Anti-Spam-Modul.

G DATA Endpoint Protection Business

Unternehmen sind dank G DATA Endpoint Protection Business gleich mehrfach geschützt: Der aktive Hybridschutz sichert die IT-Systeme zuverlässig gegen alle Online-Gefahren ab und reagiert proaktiv auf neue Bedrohungen. Neben dem Schadcode-Schutz, einem AntiSpam-Modul und dem integrierten Exploit-Schutz verfügt die Netzwerklösung auch über einen Policy Manager, mit dem Administratoren die Einhaltung ihrer Richtlinien in puncto Internet-, Geräte- und Software-Nutzung sicherstellen.

G DATA Managed Endpoint Security

Unternehmen, die nicht über eine eigene EDV-Abteilung verfügen, brauchen dank G DATA Managed Endpoint Security keine Kompromisse hinsichtlich ihrer IT-Sicherheit eingehen. G DATA Managed Endpoint Security ist eine einfach zu bedienende Fernadministration und ermöglicht dem IT-Dienstleister die Verwaltung der Kundennetzwerke, ohne vor Ort sein zu müssen. Der Schutz der Geschäftskunden wird mit dem Komfort der Managed Services in einem Rundum-Sorglos-Paket für Partner und deren Kunden vereint.

Die wichtigsten Key-Features im Überblick

  • Umfassender und ressourcenschonender Schutz vor Online-Gefahre dank integrierter G DATA CloseGap Technologie
  • Erweitertes G DATA Mobile Device Management: Einbindung aller Android- und iOS-Geräte als vollwertige Clients in den Abwehrring
  • Schutz der Clients vor Sicherheitslücken in installierter Software mit Exploit-Schutz
  • G DATA BankGuard-Modul für einen sicheren Online-Zahlungsverkehr
  • USB Keyboard Guard schützt Clients zuverlässig vor schädlichen USB-Geräten
  • Integrierter Schutz vor Spam und virenbefallenen Mails
  • Volle Funktionalität auch außerhalb des Netzwerks, z. B. für Laptops des Außendienstes oder andere mobile Geräte
  • Übersichtliches Dashboard, das alle relevanten Informationen benutzerfreundlich darstellt
  • Soft- und Hardwareverzeichnis für alle Clients – leichtere Verwaltung durch detaillierte Inventar-Darstellung
  • Remote-Verwaltung auch per Webinterface von überall aus möglich
  • Surffilter sperrt auf Wunsch nicht zum Arbeitsalltag gehörende Webseiten
  • Optional: Mail Security mit Mailserver-unabhängigen und zentralem E-Mail-Schutz mit Viren- und Spamfilter
  • Optional: Netzwerk Monitoring zum Überwachen der kompletten Infrastruktur vom Drucker bis zum Server
  • Optional: Leistungsfähiges Patch Management-Modul, damit Software-Sicherheitslücken zeitnah geschlossen werden

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: